Mittwoch, 30. Dezember 2009

Orangen-Mandarinen-Muffins



Letztens bekam ich einige Mandarinen, die ich jedoch nie geschafft hätte, alle zu essen. Somit habe ich heute morgen ein paar Orangen-Mandarinen-Muffins gezaubert. Blöderweise sind sie wieder eingefallen, nachdem sie so schön im Ofen aufgegangen sind.

Für ca. 6 Muffins.


Zutaten:

1 Ei
65g Zucker
1 TL Vanillezucker
65g Margarine
125g Mehl
1 TL Backpulver
1 Orange
2-3 Mandarinen, je nach Größe
1 Stamperl Cointreau

Puderzucker
Wasser
Schokoladenstreusel


Zubereitung:

Die Mandarinen schälen und anschließend mit heißem Wasser übergießen und häuten, um lediglich das Fruchtfleisch verarbeiten zu können. Die Orange auspressen.

Nun mit dem Handrührgerät verquirlen, Zucker und Vanillezucker hinzugeben und gut verrühren. Die Margarine portionsweise zugeben und glatt rühren. Mehl und Backpulver nach und nach unterheben, den Cointreau und den Orangensaft unterrühren. Zuletzt die Mandarinenstücke einrühren.

Den Teig in eine mit Muffinförmchen ausgelegte Muffinform mit Hilfe eines Esslöffels geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 20-25min backen.

Puderzucker und ein wenig Wasser mischen, damit eine zähe Masse entsteht. Mit einem Pinsel in die Mitte der erkalteten Muffins streichen und mit Schokostreuseln verzieren.

Kommentare:

  1. falls das das rezept ist, wo du schon mit bananen gemacht hattest oder so.. wo halt schonmal "eingegangen" sind ;D nachdem du sie aus den ofen raushattest.. ich habe das rezept auch gemacht.. bei mir sind die auch super aufgegangen aber auch so geblieben :)

    AntwortenLöschen
  2. ja, ich wandle bei muffins immer lediglich die "beigaben" um, der grundteig bleibt der gleiche. ;-)

    vielleicht war einfach zu viel lufthauch da, ich weiß es nicht. der ofen geht auch nicht mehr so recht, wie ich es gerne hätte... mei, so ists halt in der küche, nicht alles kann perfekt werden. *lach*

    AntwortenLöschen