Sonntag, 31. Januar 2010

Zwiebelgulasch mit Semmelknödel



Wenn es bei uns Gulasch gibt, kommen bei mir immer Kindheitserinnerungen hoch, denn es war und ist eines meiner Lieblingsgerichte von klein auf. Dieses Mal allerdings ein wenig abgewandelt, mit Zwiebeln.

Für 2 Portionen.


Zutaten:

ca. 2 alte Semmeln
Milch
Semmelbrösel
1 Ei
1 kleine Zwiebel
Salz
Pfeffer
Petersilie

2 Putenschnitzel, etwas dicker geschnitten
250ml passierte Tomaten
2 große Zwiebeln
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, scharf
1/2 Brühwürfel Fleischbrühe


Semmelknödel:

Hier habe ich leider keine genauen Mengenangaben. Die Semmeln in kleine Stücke rupfen und mit ungefähr einer Tasse lauwarmer Milch begießen und ca. 30min einziehen lassen. Die Zwiebel sehr fein hacken und untermischen. Das Ei zugeben und mit Semmelbröseln vermischen, bis die Masse nicht mehr klebt. Vier Knödel formen und im heißen, nicht mehr kochenden Wasser ca. 15-20min garen.


Gulasch:

Das Fleisch grob würfeln und in einem Topf mit Öl anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden und kurz mitbraten. Mit den passierten Tomaten auffüllen, den Brühwürfel dazu geben, salzen, pfeffern, das Paprikapulver unterrühren und so lange wie die Semmelknödel ziehen, zugedeckt köcheln lassen. Immer wieder umrühren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen