Freitag, 2. April 2010

Hefezopf



Eine weitere Tradition bei uns im Hause, jedoch bekannt als "Kranz". Diese Bezeichnung geht ebenfalls auf Ostern zurück, da man früher die Osternester aus dem Hefeteig geformt hat. Es gibt diesen Hefezopf - dank der Oma meines Mannes - zwar das ganze Jahr hindurch immer wieder mal, an Ostern backe ich ihn jedoch gerne selbst.


Zutaten:

250g Mehl
1 Prise Salz
25g Zucker
1/8l Milch
20g Hefe
ca. 40g Butter
2 Eier
1 Fläschchen Zitronenaroma
Hagelzucker



Zubereitung:

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, da der Hefezopf dadurch schön locker wird.

Mehl mit Salz und Zucker in einer Schüssel vermischen. Milch leicht erwärmen, bis diese lauwarm ist und darin die Hefe und Butter schmelzen lassen. Die Milch zum Mehlgemisch geben und gut durchkneten. Nun das Zitronenaroma und ein Ei ebenfalls unterkneten. An einem warmen Ort mit etwas Mehl bestäubt ca. 1 Stunde gehen lassen.

Anschließend den Hefeteig noch einmal gut durchkneten und drei Stränge mit ca. 4 - 5cm Durchmesser formen und zu einem Zopf flechten. Die Teigenden gut andrücken. Den Zopf auf ein Backblech mit Backpapier geben und dieses mit Frischhaltefolie gut einwickeln (oder in eine Plastiktüte stecken und diese fest verschließen) und nochmals ca. 30min gehen lassen.

Bevor der Zopf in den Ofen geschoben wird, ein Ei mit einem Esslöffel Milch, einer Prise Salz und Zucker verquirlen und den Teig damit bestreichen. Zuletzt wird etwas Hagelzucker darüber gestreut.

Im Ofen bei 200° ca. 10min backen, dann für die restlichen 15-20min (bis der Hagelzucker beginnt zu karamellisieren) auf 175° runter drehen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen