Freitag, 2. April 2010

Osterschinken



Schon seit ich denken kann, gab es jedes Jahr zu Ostern einen Osterschinken, immer am Karfreitag gebacken. Dieser Duft, der immer durch das Haus zog... Eigentlich lohnt es sich für 2 Personen nun kaum noch, einen Osterschinken zu backen, da ich diese Tradition aber so schön finde, gibt es ihn eben in der abgespeckten "Mini-Variante".


Für 1 Mini-Osterschinken.


Zutaten:

ca. 300g Rauchfleisch, z.B. Westfälischer Schinken
150g Backmischung "Bauernbrot"
ca. 75-100ml Wasser


Zubereitung:

Die Backmischung mit Wasser, je nach Packungsangabe mischen und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit die oberste Schicht vom Schinkenfett mit einem Messer entfernen, damit der Osterschinken später schön saftig wird.

Den Teig nun ausrollen, sodass der Schinken darin eingepackt werden kann. Eine kleine Kugel vom Teig aufheben und daraus die Ähren formen. Den Schinken nun mit der Fettschicht nach oben in den Teig wickeln. Die Oberfläche mit etwas Wasser bestreichen und die Ähren vorsichtig darauf drücken.

Im Ofen bei ca. 200° ca. 20-25min backen. Zum Test, ob der Schinken schon durch ist, kann man diesen hoch heben und an der Unterseite klopfen. Klingt diese hohl, ist der Schinken fertig.

1 Kommentar: