Sonntag, 27. Juni 2010

Hackröllchen auf scharfer Paprika-Tomaten-Soße



Wieder mal Experimenteküche nach einem Rezept aus dem Heftchen "Für jeden Tag". Im Original mit einem Dip aus Joghurt, Salz und Pulbiber, das konnte ich mir aber nicht so wirklich vorstellen und hab daher eine scharfe Paprika-Tomaten-Soße dazu serviert. Mein Fazit: sehr lecker, wird es öfter geben.

Für 2 Personen.


Zutaten:

1/2 Packung Filoteig
200g Rinderhack
75g Frischkäse, natur
2 EL Semmelbrösel
einige Stiele frische Petersilie
etwas Knoblauchgranulat
Salz
Pfeffer
etwas Milch

1 Paprika, rot
1 große Tomate
1 Zwiebel
ca. 50ml passierte Tomaten
ein paar Tropfen Tabasco, rot
2 EL Ketchup
Salz
Pfeffer
Paprikapulver


Hackröllchen:

Das Hackfleisch mit den Semmelbröseln, dem Frischkäse, Salz, Pfeffer und gehackter Petersilie vermischen.

Den Filoteig halbieren, sodass 8 Streifen entstehen. Je ca. 2 EL Hackmasse auf die schmale Seite geben, den Rand einklappen und schmal rollen. Mit etwas Milch bestreichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200° ca. 20-25min backen.


Paprika-Tomaten-Soße:

Die Paprika entkernen, die Tomate vom Stielansatz befreien und die Zwiebel schälen. Das Gemüse in feine Würfel schneiden und in einem kleinen Topf mit etwas Öl anbraten. Salzen, pfeffern und mit dem Paprikapulver würzen.

Die passierten Tomaten, Tabasco und Ketchup unterrühren und auf niedriger Stufe ca. 15min köcheln lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen