Sonntag, 13. Juni 2010

Mexikanisches Hähnchen



Ein Gericht, das ich eigentlich sehr gerne mag, es aber immer wieder in den Tiefen meiner Kochbücher verschwindet. Durch Zufall habe ich es wieder heraus gekramt und auf die Kochliste gesetzt. Als Beilage gab es Reis und Paprikasalat.

Für 2 Personen.


Zutaten:

2 Hähnchenschenkel
1 kleine Zwiebel
1 kleine Dose Mais
ca. 300g gestückelte Tomaten
Salz
Pfeffer
Paprikapulver, scharf
Chiliflocken
1 EL Chilisoße, z.B. von Kühne

125g Reis

1 Paprika
Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker
Öl, geschmacksneutral
Essig, z.B. Altmeister von Hengstenberg


Hähnchen:

Die Hähnchenschenkel mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne rundherum auf mittlerer Hitze leicht braun braten. Anschließend in eine Auflaufform geben und bei 200° im Ofen ca. 20min garen lassen.

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in derselben Pfanne anbraten. Die gestückelten Tomaten einrühren und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Chiliflocken und der Chilisoße abschmecken. Auf niedriger Stufe köcheln lassen. Den Mais 5min vor Ende der Garzeit der Hähnchenschenkel zugeben. Die Hähnchenschenkel aus dem Ofen holen und in die Tomatensoße legen. Den Bratensud unterrühren und nochmal 5min köcheln lassen.

Währenddessen den Reis nach Packungsanweisung kochen.


Paprikasalat:

Die Paprika halbieren und das Kerngehäuse entfernen. In dünne Streifen schneiden. Mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Ca. 1 EL Öl und 2 EL Essig zugeben. Wem das noch zu sauer ist, nochmals 2 EL kaltes Wasser unterrühren. Den Salat kurz ziehen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen