Donnerstag, 3. Juni 2010

Mousakás



Als ich klein war, gab es oft Mousakás. Allerdings mit Hilfe der kleinen Maggi-Tüte. Letztens habe ich mich wieder dran erinnert. Und da ich nur ungern auf Tütenhilfen zurück greife, dachte ich mir, es muss auch ohne gehen. In der typischen Variante wird Lammhack, gestückelte Tomaten, Ei und geriebener Käse verwendet, ich habe normales Hackfleisch (aus Ermangelung an Lamm), kein Ei, passierte Tomaten und Feta genommen.

Und das Fazit: ich bin noch begeisterter, als ich es früher schon war. Es wird definitiv eines meiner neuen Lieblingsgerichte, wenn ich für das Zubereiten auch viel Zeit mitbringen muss.


Für 2 Personen.


Zutaten:

250g Hackfleisch, z.B. Rind oder Lamm
2 große Kartoffeln oder 6-8 kleine Kartoffeln
1 Aubergine
1 Zwiebel
ca. 200ml passierte Tomaten
ca. 100g Feta
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Petersilie
Oregano
Zimt
Zucker

1 dünne Scheibe Butter
1 EL Mehl
ca. 150ml Milch


Zubereitung:

Die Aubergine in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Nun die Auberginenscheiben salzen und pfeffern und in einer Pfanne mit Olivenöl kurz anbraten. Herausnehmen und die Kartoffelscheiben anbraten.

Die Auberginen- und Kartoffelscheiben auf Backpapier legen und mit Küchenkrepp abtupfen, damit nicht zu viel Öl hinein zieht.

Anschließend die Zwiebel fein würfeln und in der gleichen Pfanne anbraten. Das Hackfleisch zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die passierten Tomaten unterrühren und mit ausreichend Petersilie, Oregano, Salz, Pfeffer, Zimt und Zucker würzen. Das Ganze ca. 15min köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Scheibe Butter in einem kleinen Topf schmelzen und einen Esslöffel Mehl mit dem Schneebesen unterrühren. Die Milch zugeben und ständig rühren, bis die Soße fester und cremig wird.


Nun die Auberginenscheiben und Kartoffelscheiben abwechselnd in eine Aufflaufform schichten und mit der Hackfleischmasse bedecken. Diesen Vorgang wiederholen, bis alle Auberginen- und Kartoffelscheiben aufgebraucht sind. Zuletzt die Bechamelsoße darüber geben.

Den Feta zerbröseln und auf der Bechamelsoße verteilen. Im Ofen bei 200° ca. 30min backen.

1 Kommentar:

  1. Mhm, lecker - Aufläufe in der Art mag ich auch sehr gern :-)

    AntwortenLöschen