Sonntag, 4. Juli 2010

Focaccia mit Tomaten und Parmaschinken



Zum ersten Mal habe ich Focaccia vor einigen Jahren im Urlaub in Ligurien probiert. Seitdem gab es das nie wieder, denn ich kam a) nie wieder dorthin und b) ist mir diese Köstlichkeit schlicht und ergreifend bis vor kurzem entfallen. Als mir der Geschmack wieder einfiel, wurde nach dem Namen gesucht, möglicher Belag überlegt und schließlich heute zum Abendessen zubereitet. Ich freu mich schon aufs nächste Mal! :-)

Für 2 Fladen.


Zutaten:

ca. 200g Mehl
1/2 Würfel frische Hefe
ca. 100ml Wasser, lauwarm
2-3 EL Olivenöl

einige Scheiben Parmaschinken
einige Cocktailtomaten
etwas geriebener Käse, z.B. Mozzarella
Salz
Pfeffer
Basilikum


Zubereitung:

Die Hefe im Wasser auflösen. Zusammen mit dem Olivenöl und Mehl zu einem Teig verkneten. Diesen zugedeckt und mit etwas Öl bepinselt (verhindert Austrocknung) ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Teig nochmals durchkneten und in zwei Hälften teilen. Diese Hälften ca. fingerdick ausrollen. Mit dem Finger Vertiefungen in den Teig drücken und mit Olivenöl bepinseln. Salz (am besten grobkörniges Salz) und Pfeffer darauf streuen. Mit etwas Käse bestreuen.

Die Tomaten vierteln und auf dem Teig verteilen. Den Parmaschinken in Stückchen zupfen und ebenfalls auf dem Teig verteilen.

Im vorgeheizten Ofen auf ca. 200° ca. 20min backen.

Noch warm mit einigen Basilikumblättern bestreuen und servieren.

1 Kommentar:

  1. yum yum yum
    mehr kann man dazu ja fas nicht sagen!!
    seeeehr lecker!!!
    mehr davon!

    AntwortenLöschen