Sonntag, 15. August 2010

Blondies mit Himbeeren




Heute gibt es mal die helle Variante der Brownies - Blondies. Ich fand die Idee ganz nett und musste
diese Leckerei natürlich gleich nachbacken. Ich würde fast sagen - die helle Version des Death by Chocolate mit einer fruchtigen Note. :-)

Für 1 Blech mit den Maßen 37x25cm.


Zutaten:

150g Margarine
150g weiße Kuvertüre
3 Eier
150g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200g Mehl
2 TL Backpulver
125g Himbeeren


Zubereitung:

Die Kuvertüre klein hacken. 100g der Kuvertüre sowie die Margarine im Wasserbad schmelzen und etwas auskühlen lassen.

Danach die Eier, Zucker und den Vanillezucker schaumig rühren. Die abgekühlte Margarine-Schokoladen-Masse unterrühren. Anschließend Mehl und Backpulver sieben und einrühren.Zuletzt die restlichen 50g gehackte Kuvertüre sowie die Himbeeren vorsichtig unterheben.

Eine Form mit etwas Margarine ausfetten und den Teig gleichmäßig darin verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 175° ca. 20-25min backen. (Bei einer quadratischen Backform mit den ca-Maßen von 25x25cm benötigen die Blondies ca. 35min.)

Die Blondies in der Form abkühlen lassen und in Stücke schneiden.

Kommentare:

  1. yum yum das klingt mal nach einer leckeren variante der schokobrownies (die ich leider nicht so mag wegen der schokolade)

    by the way: toller blog ;D

    AntwortenLöschen
  2. Haben die so ne konsistenz wie brownies? So chewy/matschig? Und hast du nen tip fürs schoko schmelzen? Bei mir wurde die schoko nen riesen klumpen und badete förmlich in der geschmolzenen butter.
    danke schonmal :-]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah ja, und kann man das backpulver weglassen? Das gibt man in brownies ja auch nicht unbedingt ;)

      Löschen
    2. Kannst du - ich denke, das macht nicht viel Unterschied. ;-)

      Die Schokolade solltest du - gerade, weil es helle Schokolade ist - seeeehr langsam schmelzen, auf niedriger Stufe. Das Wasser drunter sollte keinesfalls köcheln, nur hochdampfen. ;-)

      Da das Rezept nun schon fast 4 Jahre alt ist, bin ich mir nicht mehr 100% sicher, ob sie ganz so chewy sind, wie du dir das vorstellst, ich meine aber, dass sie definitiv zäher vom Teig her waren, als ein Rührkuchen. ;-)

      Löschen