Donnerstag, 12. August 2010

Double Cheeseburger

... oder: wie zur Hölle soll ich das essen? ;-)





Diese Frage stellte ich mir schon, als ich die Burgerbrötchen im Backofen habe aufgehen sehen. Gut, zwei riesige Fleischpatties für nen Double Cheeseburger, okay. Aber allein die Semmeln, ohweia! Somit wurde der Burger eben auf zwei Etappen gegessen - einmal oben, einmal unten bitte!

Für 2 Cheeseburger.


Zutaten:

200g Backmischung für Mehrkornbrot
ca. 120ml Wasser

200g Rinderhack
Salz
Pfeffer
1 Ei
ca. 5EL Semmelbrösel
4 Scheiben Käse, z.B. Schmelzkäse

2 große Salatblätter, z.B. Eisbergsalat
2 Tomaten
1 Zwiebel / 2 kleine, grüne Peperoni

Ketchup, z.B. Curryketchup
Senf
Salatcreme / Mayonaise


Zubreitung:

Für die Brötchen (ja, ich war faul!) Mehl und Wasser (genaue Angaben findet man auf der Backmischung) vermengen und ca. 30min an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig anschließend nochmals gut durchkneten und in zwei Hälften teilen. Diese zu Kugeln formen und etwas platt drücken. Mit ein wenig Wasser bestreichen und im Backofen bei 220° zuerst 5min backen, dann die Temperatur auf 200° herabdrehen und nochmals 15min backen. Abkühlen lassen.

Für die Fleischpatties Rinderhack, Ei, Salz, Pfeffer und Semmelbrösel miteinander vermischen. Das Fleisch zu vier Kugeln formen und diese ebenfalls sehr platt drücken. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze mit etwas Öl rundherum anbraten und zuletzt die Käsescheiben darauf legen und diese schmelzen lassen.

Die Tomaten, Zwiebel und Peperoni in Scheiben schneiden. Die Salatblätter gut waschen und abtropfen lassen. Ketchup und Senf miteinander verrühren.

Nun die Semmeln halbieren und die unteren Hälften mit der Salatcreme oder Mayonaise bestreichen.

Auf einem Teller zuerst die untere Semmelhälfte legen, dann eine Frikadelle, Salatblatt, Frikadelle, Tomaten und Zwiebeln anlegen. Das Ketchup-Senf-Gemisch extra servieren.

Kommentare:

  1. Den nehm' ich! Zum Glück hab' ich so einen großen Mund. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, sieht das lecker aus. Boah, da krieg ich total Lust auf einen Burger. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. meine Burger werden auch immer zu groß zum reinbeißen *g* da würde man gerne wie eine Schlange den Kiefer ausklappen können ^^
    sieht sehr lecker aus

    AntwortenLöschen
  4. dankeschön. :-)

    @ nyla: ja, diesen gedanken hatte ich auch schon kurzzeitig. ;-) :-D

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :) du hast einen Award bekommen, wirklich toller Blog, mit so viel Mühe! :)

    AntwortenLöschen
  6. @ kirschmädchen: dankeschön. :-)

    ich greife das demnächst auf, zusammen mit dem 1jährigen vom blog. ;-)

    AntwortenLöschen