Dienstag, 24. August 2010

Kleine Apfelkuchen mit Streuseln






Ich war heute mal wieder experimentierfreudig. Die Idee zu den kleinen Apfelkuchen kam mir heute Nacht und da ich noch Äpfel und alles andere vorrätig hatte, dachte ich mir "ach, probiers doch gleich aus!".

Für 8 kleine Apfelkuchen.


Zutaten für den Mürbeteig:

35g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
65g Margarine
100g Mehl
1 TL Backpulver
1 Ei
1 TL Rum


Zutaten für die Streusel:

35g weiche Margarine
35g Zucker (braun oder weiß)
65g Mehl
1 Prise Zimt


Zutaten für die Apfelmasse:

1,5 Äpfel, fest
1 EL Zucker
1 TL Zimt
Saft von 1/2 Zitrone


Zubereitung:

Die Äpfel vierteln, entkernen und schälen. Anschließend in kleine Stücke schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln und mit Zimt und Zucker mischen. Ca. eine halbe Stunde ziehen lassen.

Für den Mürbeteig alle Zutaten miteinander verkneten, in Folie einwickeln und ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für die Streusel ebenfalls alle genannten Zutaten miteinander verkneten und kalt stellen.

Eine Muffinform ausfetten und mit Paniermehl ausstreuen. Anschließend eine Arbeitsfläche bemehlen und den Mürbeteig darauf ca. 0,5cm dick ausrollen. Mit einem Glas mit großem Rand Kreise ausstechen, diese in die Vertiefungen des Muffinblechs drücken und einen kleinen Rand formen.

In die Teigförmchen nun ungefähr einen Esslöffel der Apfelmasse pro Vertiefung geben. Zuletzt den Streuselteig auf den Äpfeln verkrümeln. Im vorgeheizten Ofen bei 180° ca. 25min backen.

Die kleinen Kuchen mit Hilfe von zwei Gabeln aus der Muffinform herausholen und erkalten lassen.

Kommentare:

  1. Hm...die schauen so lecker aus Liebes, ich hätte gern mal ein Care Paket von dir *lach* :-D

    AntwortenLöschen
  2. omg sehen die lecker aus!
    die muss ich unbedingt! nachmachen =)

    AntwortenLöschen
  3. auf was für ideen man nachts so kommen kann XD

    sieht lecker aus

    AntwortenLöschen