Donnerstag, 26. August 2010

Macarons - das Experiment





Heute habe ich es nach monatelangem Rumschleichen gewagt - ich habe mich an Macarons getraut. Gefüllt mit einer Nougat-Haselnusskrokant-Creme. Sehr, sehr lecker. Fürs erste Mal bin ich mit dem Ergebnis auch zufrieden, wenn die Macarons auf den Bildern auch nicht so herrlich pink rauskommen, da das Licht sehr mies war. :-(

Für ca. 12 Macarons.


Zutaten für die "Schalen":

60g gemahlene Mandeln
75g Puderzucker
1 Eiweiß
1 Prise Salz
einige Tropfen rote Lebensmittelfarbe oder Lebensmittelpaste


Zutaten für die Nougat-Haselnusskrokant-Creme:

ca. 100g Nougat, schnittfest
2 EL Haselnusskrokant


Zubereitung:

Für den Teig das Eiweiß schaumig schlagen. Nach und nach den Puderzucker zugeben und weiter steif schlagen. Das Eiweiß wird nicht so hart, wie gewohnt, sondern eher halbsteif. Mit einem Schneebesen nun vorsichtig die gemahlenen Mandeln einrühren und die Lebensmittelfarbe dazu tröpfeln.

Nun die Macarons in einen Spritzbeutel füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Kreise spritzen.

Lillebi von Kochfieber hat eine tolle Methode, wie die Macarons trocknen müssen. Im vorgeheizten Ofen (Umluft!!) bei 80° ca. 15min trocknen lassen. Die Macarons sind dann gut getrocknet, wenn die "Haut" nicht mehr klebt und matt glänzt. Nun den Ofen auf 180° hochdrehen und die Macarons weitere 6min im Ofen lassen. In diesen 6min gehen sie auch schön auf.

Aus dem Ofen nehmen und ganz abkühlen lassen.

Für die Nougat-Haselnusskrokant-Creme das Nougat in Stückchen schneiden und in einer kleinen Schüssel in der Mikrowelle etappenweise auf der höchsten Stufe schmelzen. (Das dauert ca. 1min.) Die zwei Esslöffel Haselnusskrokant unterrühren.

Die Creme nun mit einem Teelöffel auf eine Macaronhälfte geben, eine andere vorsichtig (sonst brechen sie) aufdrücken. Fest werden lassen, z.B. im Kühlschrank.

Kommentare:

  1. Witzig, ich hatte mir vor ein paar Wochen ein Macarons-Buch gekauft und wollte mich seitdem auch mal rantrauen... jetzt bist Du mir zuvor gekommen. :D Und ich hätte mir das Buch sparen können, Dein Rezept gefällt mir echt super, das mach ich genau so nach. hab auch alle Zusaten im Hause bis auf den Krokant. *hüpf*

    AntwortenLöschen
  2. wow das sieht ja lecker aus, ich werde auch mal versuchen so etwas zu machen.
    schade nur, dass das alles auf den bauch aufschlägt haha ^^

    AntwortenLöschen
  3. dankeschön. :-)

    @ s.creamy: wenn man alles im rahmen hält, dann schlägt da auch nix an. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Toll sehn die aus! Muss ich unbedingt mal nachmachen :)

    AntwortenLöschen
  5. danke. :-)

    ich hatte zu anfang wirklich panik davor, weil ich so viel darüber gelesen hatte, dass sie nix wurden bei anderen. aber ich hab wohl ein gutes rezept erwischt. ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Danke für dein Rezept! Großartig!
    Meine sehen fast so aus ;-) nur am Dressieren muss ich noch feilen

    AntwortenLöschen
  7. ich sage danke für die rückmeldung. das freut mich sehr, wenn meine rezepte auch bei anderen gelingen. :-)

    AntwortenLöschen