Sonntag, 26. September 2010

Donuts (ohne Donutmaker)






Der Selbstversuch. So quasi. Nachdem ich eigentlich schon vor ewigen Zeiten daran erinnert wurde, dass der Mann und ich andachten, mal Donuts zu kaufen UND ich noch einen halben Würfel Hefe da hatte, habe ich mich entschlossen in die Küche gestellt und heraus kamen diese vier kleinen, putzigen, überaus leckeren Donuts. :-)

Für 4 Donuts.


Zutaten:

1/2 Würfel Hefe
40g Zucker
2 TL Wasser, lauwarm
60ml Milch
1/2 Fläschchen Zitronenaroma
250g Mehl
40g Butter / Margarine
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei

100g Vollmilch-Kuvertüre
1 TL Öl, geschmacksneutral
verschiedene Dekore


Zubereitung:

Zucker, Hefe und die zwei Teelöffel lauwarmes Wasser miteinander verrühren, bis eine breiige Masse entsteht. Die Masse mit Mehl, Vanillezucker, Zitronenaroma, Milch, Butter / Margarine und Ei zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in eine verschließbare Schüssel geben und diese an einem warmen Ort ca. 30min gehen lassen.

Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2,5cm dick ausrollen. Nun mit einem großen Glas runde Kreise ausstechen. In der Mitte das Loch mit einem Schnapsglas ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zugedeckt (mit einem Geschirrtuch) ca. 15min ruhen lassen.

Die Friteuse auf 165° vorheizen. Die einzelnen Donutteiglinge für ca. 2min in die Friteuse legen, anschließend umdrehen und weitere 2min ausbacken. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Wenn die Donuts abgekühlt sind, die Vollmilchkuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. Einen Teelöffel Öl einrühren. Die Donuts mit der Oberseite in die geschmolzene Schokolade tunken und mit Dekor (z.B. Haselnusskrokant) verzieren.

Kommentare:

  1. ich sehe schon, da will jemand Dunkin Dounuts konkurenz machen

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön, wie immer! Hab leider keine Friteuse, aber vielleicht sollte ich mir mal eine zulegen... möchte auch Donuts... *sabber*

    AntwortenLöschen
  3. und wie geht das ohne fritteuse?? ;) sieht echt toll aus und ich backe so gern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine riesige Pfanne mit Öl oder fett ka so voll machen das es klappt also so würde ich es probieren

      Löschen
  4. Sieht super lecker aus! Ich habe leider auch keine Friteuse. Muss wohl weiterhin meinen Doughnut-Hunger bei Dunkin Donuts stillen :/

    AntwortenLöschen
  5. mhh, sehen die lecker aus!!!
    ich liebe deinen blog, bitte gib ihn niiiiemals auf :D
    ich guck mir so gern deine rezepte an und bekomm immer tierisch lust zu backen.

    meine mama wünscht sich nen leckeren pflaumenkuchen von mir, allerdings ohne hefeteig.
    hast du da irgendein leckeres rezept? =)

    lg

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. dankeschön :-)

    @ fashmetik: du kannst das rezept des gedeckten apfelkuchen auch mit pflaumen machen, die würde ich dann allerdings häuten. oder aber du nimmst ein apfel-streuselkuchen rezept. kann man beides daraus machen. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. super !! genauso ein Rezept habe ich für den Geburtstag meines Sohnes gesucht ..
    Vielen Dank

    AntwortenLöschen