Dienstag, 28. September 2010

Mienudeln "Chop Suey"



Unter Chop Suey versteht man eigentlich nur "zusammen gemischtes", kurzum: Reste kochen. Reste kochen kann man das bei mir aber nicht nennen, da ich dieses Gericht schon ewig mal ausprobieren wollte. ;-)

Für 2 Personen.


Zutaten:

1 Platte dünne Mienudeln
1 Hähnchenbrustfilet
ca. 75g Zuckerschoten
ca. 5 EL Bambussprossen aus dem Glas
1 kleine Dose Champignons, ganze Köpfe
1/2 rote Paprika
1 dünne Scheibe Butter
1 EL Mehl
1 Tasse (ca. 200ml) warmes Wasser
1 EL Pulver für Gemüsebrühe
4 EL Sojasoße
Curry
Ingwer, gemahlen
Salz
Pfeffer


Zubereitung:

Die Zuckerschoten waschen und in grobe Streifen schneiden. Die Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in Streifen schneiden. Den Saft der Champignons abgießen und die Köpfe halbieren.

Das Hähnchenbrustfilet in sehr dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl runderherum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach und nach das Gemüse zugeben und mitbraten.

Währenddessen das Nudelwasser zum Kochen bringen. Die Mienudeln darin nach Packungsanweisung garen.

In einem weiteren Topf die Scheibe Butter zerlassen. Einen Esslöffel Mehl mit dem Schneebesen einrühren und mit dem Wasser auffüllen. Einen Esslöffel Pulver für Gemüsebrühe, sowie die Sojasoße, Curry und gemahlenen Ingwer einrühren. Das Ganze unter Rühren köcheln lassen, bis sich eine cremige Soße entwickelt.

Die Mienudeln abgießen und unter das Gemüse mischen. Zuletzt die Soße unter die Nudeln und das Gemüse mischen. Alles gut vermengen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen