Montag, 27. Dezember 2010

Bami Goreng



Da ich jetzt auch zwischen den Jahren Urlaub habe, mache ich mich an ein bisschen Kleinkram. Unter anderem - PC ausmisten. Da fand ich das Rezept für Bami Goreng, das dort schon ein Weilchen vor sich hin dümpelte und darauf wartete, gekocht zu werden.

Für 2 Personen.


Zutaten:

1 Platte Mienudeln, Instant
1 Schweineschnitzel
1 Hähnchenbrustfilet
1 Handvoll Garnelenschwänze, TK
100ml Gemüsebrühe
4 EL Ketjab Asin
1 TL Tomatenmark
Knoblauchpulver
Paprikapulver, scharf
Chiliflocken
Pfeffer
1 Karotte
einige Blätter Chinakohl
3 Frühlingszwiebeln
etwas Öl, geschmacksneutral


Zubereitung:

Das Gemüse waschen und putzen. Die Karotte halbieren und in schmale Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, den Chinakohl ebenfalls in Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit etwa einem 50Cent Stück großen Klecks Öl anschwitzen und heraus nehmen.

Die Garnelen auftauen lassen. Das Fleisch und die Garnelen (vorher mit einem Messer den Darm vorsichtig entfernen!) ebenfalls in kleine Würfel schneiden. In der Pfanne mit einem Schuss Öl gut anbraten. Die Gemüsebrühe und Ketjab Asin zugeben. Gut umrühren. Nun das Tomatenmark kräftig mit dem Knoblauchpulver, Paprikapulver, Chiliflocken und Pfeffer würzen und in die Soße einrühren. Das Gemüse dazu geben und etwas köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Mienudeln nach Packungsanweisung kochen. Abgießen und unter das Fleisch und Gemüse mischen.

Kommentare:

  1. Das hört sich wirklich lecker an und vor allem kochbar! ;) Von Ketjab Asin habe ich allerdings noch nie etwas gehört - was ist das genau?

    AntwortenLöschen
  2. ketjab asin ist eine sojasoße, die eher in der indonesischen küche vorkommt. sie ist eher salzig und dünnflüssig. ;-)

    dankeschön!

    AntwortenLöschen