Donnerstag, 30. Dezember 2010

Schlemmerbrötchen



... Gesehen und spontan nachgekocht aus dem aktuellen "Für jeden Tag" - Heftchen. Man könnte die Semmeln natürlich auch als schnöde "Pizzabrötchen" bezeichnen, dafür sind sie aber einen Tick zu "schlemmerhaft". ;-) Da ich aber keinen Gouda im Haus hatte, musste der Babybel herhalten, der erstaunlich gut mit dem Rest harmoniert hat.

Für 8 Brötchenhälften. (4 Brötchen)


Zutaten:

4 Aufbackbrötchen
100g Schinken
1 Stange Frühlingszwiebeln
100g Babybel (oder Gouda)
1 kleine Dose Mais
100ml Schlagsahne
2 EL Naturjoghurt
Salz
Pfeffer
1 EL Petersilie


Zubereitung:

Die Brötchen halbieren und im Ofen ca. 10min bei 200° (180° Umluft) leicht goldbraun backen.

Währenddessen den Schinken und den Babybel in kleine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und das weiße und hellgrüne in feine Ringe schneiden. Den Mais abtropfen lassen.

Sahne und Joghurt mischen und den Schinken, die Frühlingszwiebeln, den Käse und den Mais untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Auf den Brötchenhälften nun je 2 Esslöffel der Masse verteilen. Im Ofen nochmals ca. 10min bei 200° (180° Umluft) überbacken.

Kommentare:

  1. Werde ich auch mal ausprobieren. Sieht lecker aus und ich liebe alles, worin Joghurt ist, egal in welcher Form. :-)

    Viele Grüße
    A.D.

    www.restaurant-am-ende-des-universums.de

    AntwortenLöschen