Donnerstag, 2. Dezember 2010

Spinat-Knöpfle



Ähnlich gesehen bei essen-und-trinken.de und mich daran erinnert, dass ich dieses Gericht eigentlich sehr gerne esse.

Für 2 Personen.


Zutaten:

200g Mehl, z.B. Spätzlemehl
2 Eier
etwas Milch
1 Prise Salz
1 Prise Muskat
ca. 100g Spinat, TK
ca. 100g gewürfelten Speck
ca. 100ml Sahne
Pfeffer
ca. 50g geriebenen Käse, z.B. Gouda


Zubereitung:

Den Spinat auftauen lassen. Gemeinsam mit dem Mehl, den Eiern, Salz, Pfeffer, Muskat und Milch zu einem zähen Teig verrühren.

Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen und den Teig mit dem Spätzlehobel in das kochende Wasser schaben. Die Knöpfle unter Rühren aufkochen lassen und mit dem Schaumlöffel abnehmen. So vorgehen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

Nun den gewürfelten Speck in einer Pfanne mit einem kleinen Schuss Öl anbraten. Die Sahne zugeben und mit Pfeffer würzen. Die Spinat-Knöpfle untermischen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Gut durchmengen, bis der Käse geschmolzen ist.

Kommentare:

  1. Du als echte Schwäbin kannst das sicher auch richtig gut mit dem Schaben, oder? *g* ;)

    Schaut lecker aus Liebes! :)

    AntwortenLöschen
  2. *g* kann man wohl so sagen, ja. :-D

    dankeschön. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die könnte ich auch mal wieder machen. Ich vergesse manchmal die einfachsten und schmackhaftesten Gerichte bei der Suche nach den neuersten Rezepten. lg aus Österreich

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Gericht! Das erinnert mich an meine Konfifreizeit in Südtirol. Da gab es die immer.
    Ich hab ja früher auch im Schwabenländle gewohnt, aber da hab ich die nie gegessen. :o
    Ach ja, die Heimat!

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab leider kein Spätzlehobel, aber das Gericht löingt wirklich lecker!

    AntwortenLöschen