Dienstag, 11. Januar 2011

Blätterteig-Tacos mit Hähnchen und Käse



Entdeckt in einem Rezeptheftchen, das ich mir letztens mitgenommen habe. Mjam!

Für 4 Tacos.


Zutaten für die Tacos:

1 Packung Blätterteig (Kühlregal)
1 Eigelb
1 EL Milch


Zutaten für die Füllung:

1 Hähnchenbrustfilet
4 Blätter grüner Salat, z.B. Romanasalat
5 Kirschtomaten
4 Champignons
125g Camembert
1/2 Päckchen Salatkräuter, z.B. Frühlingskräuter von Knorr
2 EL Salatcreme
Salz
Pfeffer


Zubereitung:

Den Ofen auf 200° vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Nun das Eigelb und die Milch verquirlen.

Den Blätterteig ausrollen und in vier Quadrate schneiden. Etwas Alufolie leicht zusammen knüllen und auf eine Ecke der Platten legen. Den Blätterteig zusammen klappen, sodass Dreiecke entstehen. Die Alufolie bringt den Blätterteig in die gewünschte Tacoform. Die Dreiecke anschließend mit dem Ei-Milch-Gemisch bepinseln. Im Ofen ca. 10-15min backen.

Das Hähnchenbrustfilet in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl rundum anbraten. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Tomaten und die Champignons waschen. Die Tomaten vierteln, die Champignons in Scheiben schneiden. Den Camembert ebenfalls in Scheiben schneiden und diese nochmals halbieren. Den Salat waschen und in Stücke zupfen.

Für das Dressing die Salatcreme und die Frühlingskräuter zusammen rühren.

Die Tacos aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Nun die Alufolie entfernen und den Salat darin verteilen. Einige Kleckse des Dressings auf dem Salat verteilen. Nun abwechselnd das Hähnchenbrustfilet, Camembert, Pilze und Tomaten hinein schichten. Zuletzt die restliche Creme verteilen.

Kommentare:

  1. Oh man, das sieht echt gut aus. Wenn Blätterteig nur nicht so bööööse wäre..:-)

    Und jetzt sag nicht, nimm doch Taco-Fladen-Gedöns. Ne, ich will Blätterteig!! :-)

    Viele Grüße
    A.D.
    www.Restaurant-am-Ende-des-Universums.de

    AntwortenLöschen
  2. Yummi, die sehen ja endlos lecker aus.
    Ich stehe auf so Blätterteigsachen.

    LG
    Tink

    AntwortenLöschen
  3. yummi, sieht super lecker aus! und vor allem auch etw für die schnelle küche, passend für den student von heute :)
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Bei dem Bild bekommt man gleich Hunger!

    AntwortenLöschen
  5. solche zutaten hab ich bisher nur in kombination mit wraps verwendet. das nenn ich mal innovativ. *auf die merkliste zum nachkochen setz*

    AntwortenLöschen
  6. dankeschön. :-)

    @ sally: mir gings bisher genauso und ich muss sagen, anders kombiniert auch sehr lecker. ;-)


    @ a.d.: soooo viel blätterteig ist das nun auch nicht. :-D

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen wirklich unglaublich köstlich aus. Das muss ich mir merken und unbedingt mal nachmachen.

    AntwortenLöschen