Sonntag, 30. Januar 2011

Spanischer Apfelkuchen mit Streuseln



Ich hatte noch ein paar Äpfel da, die verarbeitet werden sollten. Da ich sie aber "pur", sprich ungekocht nicht essen kann, habe ich nach kurzer Suche in den Weiten des Internets diesen Kuchen gefunden. Sehr lecker, so soll ein Apfelkuchen sein!

Für ca. 6-8 Stückchen. (18er Springform)


Zutaten für die Streusel:

100g Margarine
175g Mehl
1 EL Kakao
60g Zucker


Zutaten für den Rührteig:

120g Margarine
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
1/2 Päckchen Backpulver
100g Mehl
1 TL Zimt
1 EL Kakao


Außerdem:

2 mittelgroße Äpfel
1,5 EL Zitronensaft


Zubereitung:

Für den Streuselteig die Margarine schmelzen. Mehl, Kakao und Zucker vermengen. Die geschmolzene Margarine unterkneten.

Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Mit dem Zitronensaft beträufeln.

Anschließend die Margarine, Zucker und Vanillezucker für den Rührteig cremig rühren. Die Eier hinzufügen. Mehl, Backpulver, Zimt und Kakao nach und nach zugeben und unterrühren.

Eine kleine Springform ausfetten und mit Mehl ausstreuen. Den Rührteig einfüllen und glatt streichen. Die Apfelviertel auf den Teig setzen und etwas andrücken. Zuletzt die Streusel gleichmäßig auf den Äpfeln verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180° ca. 50-60min auf mittlerer Schiene backen. Nach ca. 40min abdecken, falls der Kuchen zu dunkel wird. Den Apfelkuchen auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.

Kommentare:

  1. Wow, nach so einem Rezept hab ich grad im Internet gesucht... xD
    Wollte heute nen Kuchen backen, aber wusste nicht welchen... jetzt aber schon... :)
    Super, die Zutaten hab ich grad da, fange direkt mal an... :D
    Lieben Dank...
    lg antonia

    AntwortenLöschen
  2. Bis jetzt habe ich Apfelkuchen immer mit hellem Teig gemacht, aber das Rezept hört sich echt lecker an. Muss ich mir mal vormerken.

    AntwortenLöschen
  3. Boah sieht der lecker aus!
    Hab auch noch nie Schoko-Apfel-Kuchen gemacht. Aber da ich schon Schoko-Birne liebe, muss das hier definitiv mal ausprobiert werden! :)

    AntwortenLöschen
  4. dankeschön. :-)

    @ antonia: ich hoffe, der kuchen ist was geworden und schmeckt. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hmm, das hört sich ja sehr lecker an *schmatz* :)

    AntwortenLöschen