Sonntag, 27. Februar 2011

Indische Putenspieße



... dazu Pommes mit Paprika und Curry-Dip. Eigentlich ein Resteessen, welches aber für diesen Titel viel zu schade wäre, wie der liebe Mann findet. Und nicht nur er - das Gericht hat definitiv einen Platz in der "Was könnt ich schönes kochen? - Liste" verdient. So simpel, so wenig Aufwand, so lecker.

Für 2 Personen.


Zutaten:

2 Putensteaks
2 EL Öl, geschmacksneutral
1 TL Rasam Mix (Indische Würzmischung)
Chiliflocken

4 Handvoll Pommes (für Friteuse oder Backofen)
1 TL Salz
1 TL Paprikapulver, scharf

4 TL Schmand
4 TL Curryketchup


Zubereitung:

Die Putensteaks abwaschen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden. In einer kleinen Schüssel das Öl, den Rasam Mix und Chiliflocken miteinander verrühren und die Fleischwürfel damit marinieren. Diese nun auf vier Schaschlikspieße verteilen und von der kurzen Seite her aufspießen. In einer Pfanne mit etwas Öl rundum anbraten.

Währenddessen die Pommes im Backofen oder in der Friteuse zubereiten. Paprikapulver und Salz vermengen und die fertigen Pommes darin wenden.

Für den Currydip den Schmand und das Curryketchup verrühren. Je nach Geschmack noch mit Salz, Paprikapulver und Currypulver abschmecken.

Kommentare:

  1. Klingt gut, für mich bitte ohne Scharf. :D
    Auf so was hätte ich auf jeden Fall mal wieder richtig Bock. Danke für die Anfixung! ;)

    AntwortenLöschen