Montag, 14. Februar 2011

Überbackene Burritos mit Pute



Sehr, sehr lecker das Ganze. Gefunden in einem kleinen Kochbuch, welches ich von meinem Paps geschenkt bekam. Man denkt "ach, das sind ja nur zwei Burritos", aber es stopft mächtig. Nichts für den kleinen Hunger. ;-)

Für 4 Personen.


Zutaten:

8 Weizentortillas
8 EL Creme fraîche
4 kleine Putenschnitzel
Salz
Pfeffer
Chiliflocken
1 Tasse Reis (ca. 200ml Fassungsvermögen)
2,5 Tassen Wasser
1 Prise Salz
1 Paprika, rot
1/2 Dose Kidneybohnen
1 Zwiebel
ca. 4 EL Gewürzketchup
ca. 2 EL Tomatenmark
1 Messerspitze Sambal Oelek
etwas geriebenen Käse


Zubereitung:

Die Putenschnitzel in dünne Streifen schneiden und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.

Die Paprika und die Zwiebel waschen, säubern und in Würfel schneiden.

Den Reis in einen kleinen Topf geben und mit den 2,5 Tassen aufgießen. Eine Prise Salz dazu geben und auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis das Wasser in den Reis gezogen ist.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 200° vorheizen.

Nun die Fleischstreifen in einer Pfanne mit etwas Öl rundherum goldbraun braten. Aus der Pfanne nehmen. In derselben Pfanne die Paprika und die Zwiebeln auf höchster Stufe kurz anbraten. Den fertigen Reis und die Kidneybohnen (abgetropft und abgewaschen) untermischen.

Gewürzketchup, Tomatenmark und Sambal Oelek gut verrühren und zu dem Gemüse-Reis-Mix geben. Das Fleisch wieder in die Pfanne geben und kurz aufkochen lassen.

Anschließend die Tortillafladen mit je einem Esslöffel Creme fraîche bestreichen und die Füllung mit einem Schöpflöffel auf den Fladen verteilen und etwas glatt streichen. Die Fladen aufrollen.

Eine Auflaufform etwas ausfetten und die Burritos dicht an dicht aneinander schichten. Mit etwas Käse bestreuen und für ca. 15min im Ofen überbacken.

Dazu passt sehr gut ein grüner Salat.

Kommentare:

  1. Hört sich sehr gut an. Das werd ich in der nächsten Woche mal ausprobieren.
    Wo bekommt man denn Chiliflocken?
    lg

    AntwortenLöschen
  2. chiliflocken bekommst du normalerweise in jedem supermarkt, bei den gewürzen. ansonsten tuts scharfes paprikapulver oder eine chiliwürzmischung genauso. ;-)

    AntwortenLöschen