Sonntag, 13. März 2011

Das Mitbringsel der "bösen Fee"...

... nachdem sie nicht zur Feier anlässlich Dornröschens Geburt eingeladen wurde.







Nehmen wir mal an, das Märchen würde etwas anders ablaufen: Die böse Fee schenkt dem Königspaar kleine Feenküchlein, die allerdings schon durch ihre dunkle Seite heraus stechen, aber äußerst verführerisch da stehen, sodass jeder einmal davon probieren möchte. Und sobald jeder davon probiert hat, weiß er nichts mehr, denn die Küchlein lassen einen alles um sich herum vergessen. So hatte die böse Fee ihre Rache und zog davon.

Warum das Ganze? Die liebe Katie von Sweet Trolley hat vor einiger Zeit zu einem kleinen Backwettbewerb aufgerufen, der unter dem Motto "Feenküchlein" steht. Sie hat nun über 100 Leser und ich freue mich sehr für sie, da sie immer und immer wieder wunderbare kulinarische Köstlichkeiten zaubert. Ein Blick auf ihren Blog lohnt sich immer! Als ich ihren Beitrag las, hatte ich sofort die Idee der "Küchlein der bösen Fee" im Kopf. Quasi das Kontrastprogramm zu all den leichten, süßen und beschwingten Küchlein. ;-)



Double Chocolate Muffins mit eingelegten Kirschen


Für ca. 6 Muffins.


Zutaten:

1 kleines Glas Schattenmorellen (340g)
20ml Asbach Uralt

65g Margarine
65g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
75g Mehl
50g Speisestärke
1 TL Backpulver
2 gehäufte TL Kakao, zum Backen
50g gehackte Zartbitterschokolade
etwas Kirschsaft


Zutaten für die Verzierung:

6 Schattenmorellen
ca. 50g dunkle Kuvertüre
Zuckersterne
Zuckerglitter, z.B. in gold
gehackte Zartbitterschokolade
rote Muffinglasur, z.B. von Schwartau


Zubereitung:

Die Kirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. In eine kleine Schüssel geben und mit dem Asbach Uralt übergießen. Für ca. 1 Stunde einlegen, dabei immer wieder umrühren.

6 Kirschen beiseite legen. Die dunkle Kuvertüre über dem heißen Wasserbad schmelzen und die Kirschen mit Hilfe eines Zahnstochers oder Schaschlikspießes darin wenden, sodass kleine Pralinen entstehen. Diese auf Backpapier oder Alufolie setzen, das entstandene Loch mit etwas Kuvertüre bedecken und im Kühlschrank aushärten lassen.

Den Backofen auf 175° vorheizen. Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen.

Margarine, Zucker und Vanillezucker miteinander verrühren. Anschließend das Ei dazu geben und cremig rühren.

Das Mehl, die Speisestärke, Backpulver und Kakao miteinander vermischen und vorsichtig einrühren. Je nach Festigkeit des Teiges nun einen kleinen Schuss des Kirschsafts dazu geben, sodass der Teig nach nochmaligem Durchrühren schwer vom Löffel reißt.

Zuletzt die gehackte Schokolade und die eingelegten Kirschen (inkl. übrig gebliebenem Asbach Uralt) mit einem Löffel unter den Teig ziehen.

Die Muffins mit Hilfe eines Esslöffels in die Muffinförmchen verteilen. Im Ofen für ca. 20min backen, dann weitere 5-10min in der Form auskühlen lassen. Anschließend herausnehmen und erkalten lassen.


Für die Deko die rote Muffinglasur nach Packungsanweisung durchkneten, aufschneiden und auf den Muffins verteilen. (Die Glasur von Schwartau zieht sich selbst in Form, ich habe sie lediglich ein wenig mit der Spritztülle verteilt.)

Die ausgehärteten Schokoladenkirschen in die Mitte der Muffins setzen und anschließend beliebig mit Zuckersternen, gehackter Schokolade und Zuckerglitter verzieren. Für mindestens 4 Stunden, noch besser aber über Nacht, trocknen lassen.

Kommentare:

  1. Wow, was für eine tolle Idee! Muffins muss ich auch mal wieder backen. Deine Deko ist der Hammer, die Sternchen...seufz. Da fällt mir spontan dazu ein: "Come to the dark side - we have evil muffins!" :D

    LG aus dem Erzgebirge,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Die schauen wirklich toll aus und werden sicher mal nachgebacken.
    Ich würde gerne mal eine Woche lang von dir bekocht und bebackt werden :-) 24 Std. lang :-))

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die sehen einfach super aus! Tolle Idee mit dem "Kontrastprogramm" :)

    AntwortenLöschen
  4. Sehen mal wieder sehr toll aus.

    Schönen Sonntag noch
    Tink

    AntwortenLöschen
  5. Sehen die toll aus! Anbetungswürdig!! :o)

    AntwortenLöschen
  6. Deine Muffins sehen ja lecker aus, darf ich ein paar wegnehmen ,-) ?

    AntwortenLöschen
  7. Also diese Leckerchen ,darf mir die böse Fee aber auch gerne dalassen...........
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Wow toll! Und so lecker! Ich liebe Kirschen vor allem in Verbindung mit Schokolade! :)

    AntwortenLöschen
  9. hallo!
    ich habe einen Post zu deinem Blog gemacht, weil ich so begeistert war:
    http://281401.blogspot.com/2011/03/kuchenzauberei.html#comments

    falls du damit nicht einverstanden sein solltest, dann bitte einfach melden, dann lösch ich es natürlich unverzüglich!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  10. Wow, sehr kreativ!!! Solche Leckereien dürfte mir die böse Fee gerne bringen ;)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Dankeschön, das freut mich, dass sie euch gefallen. :-)

    AntwortenLöschen
  12. Die sehen so verführerisch aus, hätte so einen jetzt gerne zum Nachtisch ;)
    Lg Elly

    AntwortenLöschen
  13. OMG! Das sieht alles sooo lecker aus!

    AntwortenLöschen