Mittwoch, 30. März 2011

Nudelauflauf "Emilia Romagna"



Beim Einkaufen gabs ein paar Rezeptkärtchen dazu. Der Nudelauflauf tönte interessant, allerdings habe ich meine eigene Soße dazu gemacht, da ich Fertigpäckchen absolut nicht mag und wegen Unverträglichkeit auch nicht essen kann. Der Stangensellerie bringt eine frische Note mit, war sehr lecker!

Für 2 Personen.


Zutaten:

120g kurze Nudeln
1/4 Stangensellerie
1 EL Olivenöl
200g Rinderhack
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
ca. 200ml passierte Tomaten
1/2 TL Pulver für Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
italienische Kräuter
ca. 25g geriebenen Parmesan
2-3 EL Sahne


Zubereitung:

Den Staudensellerie waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin anbraten. Anschließend das Hack dazu geben und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und dem Paprikapulver würzen. Mit den passierten Tomaten auffüllen und das Pulver für Gemüsebrühe einrühren. Mit den italienischen Kräutern abschmecken und auf niedriger Stufe köcheln lassen. Dabei immer wieder umrürhen.

In der Zwischenzeit die Nudeln im Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest kochen. Wenn sie gar sind, abgießen und unter die Hackfleischsoße mischen. Den Staudensellerie ebenfalls dazu geben.

Die Masse in eine Auflaufform geben. Den Parmesan mit der Sahne vermischen und über den Auflauf geben. Im vorgeheizten Ofen bei 180° ca. 20-30min überbacken, bis eine goldene Kruste enstanden ist.

1 Kommentar:

  1. eiiiiiiiiiiigentlich wollte ich heute nichts mehr essen und eiiiiiiiiiiiiiiigentlich hab ich gar keinen hunger...aber durch deine ganzen tollen gerichte bin ich sowas von angefixt, dass ich ganz fix in die küche muss*lach*

    total toller blog, wir scheinen zu 99% den gleichen geschmack zu haben.

    ganz lieben gruß

    jasmin

    AntwortenLöschen