Sonntag, 24. April 2011

Sellerie-Cremesuppe mit gerösteten Brotwürfeln



Wer hätte gedacht, dass eine Sellerie-Cremesuppe so lecker sein kann? Die Suppe war unsere Vorspeise beim Osteressen.

Für 4 Personen.


Zutaten für die Suppe:

1 große Sellerieknolle
1 Stängerl Frühlingszwiebeln
2 kleine Karotten
2 mittelgroße Kartoffeln
etwas Butter
1l Wasser
1 EL Gemüsebrühe, z.B. von Tellofix
Salz
Pfeffer
1 guter Schuss Sahne
1 Eigelb
Petersilie zum Bestreuen


Zutaten für die Brotwürfel:

2 Scheiben Toastbrot
etwas Butter


Zubereitung:

Das Toastbrot in ca. 1x1cm große Würfel schneiden. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Würfel darin anrösten.

Den Sellerie, die Karotten und die Kartoffeln schälen und würfeln. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden.

Etwas Butter in einem Topf erhitzen und das Gemüse darin rundum anbraten. Salzen und pfeffern. Mit dem Wasser auffüllen und die Gemüsebrühe einrühren. Ca. 15min auf mittlerer Stufe köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren.

Anschließend das Gemüse mit dem Pürierstab pürieren (oder durch ein Sieb passieren). Nochmals auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Kurz vor dem Servieren das Eigelb und die Sahne einrühren und die Suppe nochmals mit dem Pürierstab schaumig aufschlagen.

Die Suppe in Suppenschüsselchen geben, mit den gerösteten Brotwürfeln und Petersilie bestreut servieren.

Kommentare:

  1. sieht fantastisch aus!
    da muss man auf jeden fall aufpassen, dass man noch platz für die hauptspeise lässt ;)

    lg
    the vegetarian diaries

    AntwortenLöschen
  2. Immer her mit den Suppenrezepten! Die klingt super und kommt auf meine to-cook-list!

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön!

    Suppen werden eigentlich viel zu selten gemacht im Hause "Küchenzaubereien"... Das sollte sich ändern!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, Selleriecremesüppchen ist lecker. Als Einlage schmecken auch frittierte Selleriechips (Sellerie sehr fein hobeln und kurz frittieren, abtropfen auf küchenpapier,fertig) wirklich lecker

    AntwortenLöschen