Dienstag, 28. Juni 2011

Beefburger XXL



Das Rezept habe ich aus einem älteren Heftchen von "Für jeden Tag". Ich musste vor, während und nach dem Zubereiten schauen, ob ich mich wirklich nicht bei der Fleischmenge verlesen hatte. Deswegen ein dickes XXL hinter dem Beefburger. Ein Muss für alle Fleischfans, da das dicke Ding mit 250g Fleisch pro Burger zu Buche schlägt. Und unglaublich lecker ist!

Für 2 Burger.


Zutaten:

500g Rinderhack
1 Ei
etwa 3 EL Semmelbrösel

2 große Hamburgerbrötchen
4 Blätter grüner Salat, z.B. Romanasalat oder Kopfsalat
1 Tomate
1 Zwiebel
2 kleine Essiggurken

Salz
Pfeffer

3 EL + 2 EL Ketchup
3 EL Salatcreme, leicht
1 Schuss Orangensaft
1 kleiner Schluck Weinbrand
Salz
Pfeffer


Zubereitung:

Das Rinderhack mit dem Ei und den Semmelbröseln gut vermengen. In zwei Hälften teilen und diese zu ca. 1cm dicken, runden Fladen formen. Die Buletten in einer Pfanne mit einem kleinen Schuss Öl von jeder Seite auf mittlerer Stufe ca. 5-7min anbraten. (Falls die Fleischküchle anschließend noch nicht durch sein sollten, diese noch einmal für ca. 15min bei 180° im Ofen garen lassen.) Mit Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit die Burgerbrötchen halbieren und im Ofen bei 200° auf dem Rost (mittlere Schiene) ca. 5min goldbraun aufbacken.

Für die Cocktailsoße die 3 EL Ketchup mit den 3 EL Salatcreme, dem Orangensaft und dem Schlückchen Weinbrand verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Salatblätter waschen und je nach Größe zurecht zupfen. Die Tomate waschen und in Scheiben schneiden, die Zwiebel häuten und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Essiggurken in Streifen schneiden.

Nun die Brötchenhälften mit der Cocktailsoße bestreichen. Auf die untere Hälfte jeweils den Salat verteilen. Dann die Fleischküchle darauf geben und die Tomaten, die Zwiebel und die Gurken auf den Burgern verteilen. Mit dem restlichen Ketchup und der restlichen Cocktailsoße beträufeln.

Zuletzt die Deckel auf die Burger legen und gut andrücken.

Kommentare:

  1. uhhhhhhhhhh jaaaaaaaaaa, ueber solch einen Buerger wuerde sich mein Mann unheimlich freuen! Ich glaube den mache ich ihm dieses Wochenende!! Ich finde deinen Blog einfach nur toll und inspirierend!
    :)
    Steffi

    my blog: Fruity Looks

    AntwortenLöschen
  2. lecker *_* hättest du ein eigenes kochbuch, würde ichs kaufen =)

    lg

    AntwortenLöschen
  3. Den Burger würd ich jetzt gerne haben!

    AntwortenLöschen
  4. welche burger brötchen nimmst du dafür? gefrohren oder die abgepackten?
    wir machen immer noch bacon und zwiebeln auf die burger! :)

    AntwortenLöschen
  5. Dank euch! :-)

    @ Fashion Kitchen:

    Ich verwende die abgepackten Brötchen, wenn ich sie nicht selbst mache. ;-)


    Normalerweise patsche ich immer noch Käse auf den Burger, aber das wäre in diesem Fall too much gewesen. ;-)

    AntwortenLöschen