Sonntag, 12. Juni 2011

Gebackenes Schweinefleisch süß-sauer



Heute habe ich meine Eltern zum Mittagessen eingeladen. Einfach so, einfach aber auch, um "danke" zu sagen. Sie haben uns in den letzten Monaten sehr unterstützt und auch vieles abgenommen. Auf eine schöne Zeit nebeneinander / untereinander! :-)


Für 4 Personen.


Zutaten für das gebackene Schweinefleisch:

125g Mehl
1 EL Speisestärke
1 1/2 TL Backpulver
1 EL Öl
ca. 180ml Wasser
ca. 300g Schweinefilet
ca. 200g Palmin, zum Frittieren


Zutaten für die süß-saure Soße:

1 Zwiebel
1 grüne Paprika
1 rote Paprika
250g Ananas
1 Karotte

125g brauner Zucker
2 EL Speisestärke
100ml Weißweinessig
Knoblauchgranulat
4 EL passierte Tomaten
6 EL Ananassaft


Zubereitung:

Die Zwiebel in Ringe schneiden. Die rote und die grüne Paprika heiß abwaschen, den Strunk und die Kerne entfernen und in Streifen schneiden. Die Ananas in mundgerechte Stücke schneiden. Die Karotte schälen und stifteln.

Nun das Fett vom Schweinefilet lösen. Das Filet in ca. 2cm große Würfel schneiden.

Für den Teig das Mehl, die Speisestärke, das Backpulver und das Öl miteinander verrühren. So viel Wasser zufügen, bis ein dicker Teig entsteht. (ca. 180ml)

In der Zwischenzeit das Fett in einem Topf erhitzen, bis es kocht. Die Schweinefiletstücke portionsweise (ca. 4-5) in den Teig geben und anschließend im heißen Fett ausbacken. Das fertige Schweinefleisch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen bei ca. 80-100° warm halten.

Einen Esslöffel vom Fett abnehmen und in einem weiteren Topf nochmals erhitzen. Darin nun die Zwiebelringe, die Ananasstücke, die Paprikastreifen und Karottenstifte kurz anbraten. Anschließend mit einem Schaumlöffel herausheben und beiseite stellen.

Für die Soße nun den Zucker, die Speisestärke, den Weißweinessig, den Knoblauch, die passierten Tomaten und den Ananassaft in einem Gefäß miteinander verrühren. Die Soße in den Topf geben, in welchem das Gemüse angebraten wurde und unter Rühren aufkochen lassen, bis sie etwas eindickt. Dann das Fleisch und das Gemüse zugeben und nochmals 2-3 Minuten köcheln lassen.

Mit Reis oder gebratenen Nudeln servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen