Sonntag, 19. Juni 2011

Kirschmarmelade mit einem Schuss Asbach Uralt



Am Freitag kam ich mit einer riesen Tüte voll Süßkirschen nach Hause (wie so ziemlich jeder aus dem Kollegium, nicht wahr?). 2,5kg sprach die Waage. Die wollten natürlich verarbeitet werden. Und so kam unter anderem dabei eine Kirschmarmelade heraus. Und dass da ein Schuss Asbach mit rein muss, war fast sonnenklar. ;-)

Für ca. 6 Gläser Marmelade.


Zutaten:

ca. 1kg Kirschen, gewaschen und entsteint
500g Gelierzucker 2in1
1 Spritzer Zitronensaft
1 Schuss Asbach Uralt


Zubereitung:

Die Kirschen grob pürieren und mit dem Gelierzucker, dem Zitronensaft und dem Asbach Uralt in einem hohen Topf vermengen. Die Masse unter gelegentlichem Rühren zum Kochen bringen.

Wenn die Marmeladenmasse kocht, diese vier Minuten lang sprudelnd kochen lassen und dabei stets umrühren. Nach der Kochzeit sofort in heiß ausgespülte Gläser mit Schraubverschluss füllen und diese sogleich verschließen.

Die Gläser umdrehen und für ca. 15min auf dem Kopf stehen lassen. Anschließend wieder richtig herum stellen und auskühlen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen