Sonntag, 19. Juni 2011

Schokoladige Zucchini-Muffins



Frisch, saftig, schokoladig, buttweich. So lassen sich diese Muffins am Besten beschreiben. Mjam!

Für 8-10 Muffins.


Zutaten:

100g Zartbitterschokolade
2 EL Milch
20g Kakaopulver
1/2 TL Natron
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
50g gemahlene Nüsse
125g Mehl
100g Zucker

2 Eier
150ml Olivenöl
etwas Milch
1 mittelgroße Zucchini


Zubereitung:

Die Zartbitterschokolade mit 2 EL Milch über dem heißen Wasserbad vorsichtig schmelzen. Etwas abkühlen lassen.

Den Backofen auf 170° (Umluft) vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen. Nun die Eier und das Öl unterrühren, je nach Bedarf (wenn der Teig zu trocken ist) noch etwas Milch zugeben. Dann die geschmolzene Schokolade einrühren.

Die Zucchini schälen und fein raspeln. Diese zuletzt unter den Teig heben.

Den Teig in Muffinförmchen (ca. 2 gehäufte EL pro Muffin) geben und im Ofen ca. 20min backen. In der Muffinform für 5min auskühlen lassen, dann heraus nehmen und ganz erkalten lassen. Die Muffins über Nacht durchziehen lassen.

Vor dem Servieren mit Schokoladenglasur überziehen oder mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare:

  1. schokomuffins mit Zucchini? Ich liebe beides allein in anderer Kombination aber so hab ich das auch noch nicht gesehen :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Evi.Ich habe dich soeben in meinem Blog erwähnt und wollte dir nur Bescheid geben.Vielleicht schaust du mal vorbei :)
    LG,Gina :)

    AntwortenLöschen
  3. aber wieso denn zucchini?? wie kommt man denn dadrauf? xD

    AntwortenLöschen
  4. @ BuLiSchmuli: Mir kam der leckere Zucchinikuchen in den Sinn, den ich mal probieren durfte. Da mir ganze Kuchen aber meist zu viel sind, habe ich einfach ein Zucchinikuchen-Rezept in ein Muffin-Rezept umgewandelt. ;-)

    @ Gina: Dank dir, das freut mich sehr, das ist ja ein riesen Kompliment! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Unser aller Lieblingskuchen ist Zucchinikuchen, deshalb haben mich diese Muffins sofort angesprochen, da diese noch zusätzlich mit Schokolade sind... lecker!

    Jetzt bin ich gerade am Nachbacken, aber im Rezept sind weder Mehl noch Zucker angegeben.... das gibt bei mir einen furchtbaren Teig, deswegen werd ich jetzt mal improvisieren!

    Bin sehr gespannt auf das Ergebnis!

    AntwortenLöschen
  6. Ach du liebes bisschen, das hab ich vollkommen vergessen. Wird sofort nachgereicht, ich hoffe, deine Muffins werden trotzdem was, Kristin!

    AntwortenLöschen
  7. Also ich hab jetzt 200 Gramm Mehl & 100 Gramm Zucker genommen und damit sind die Muffins sehr fein geworden! :-)

    AntwortenLöschen
  8. Oh super, da bin ich ja beruhigt, Kristin! :-)

    AntwortenLöschen