Mittwoch, 8. Juni 2011

Würzige Grillspieße mit Tomaten-Letscho



Ein weiteres Rezept aus einer Broschüre von der Fortbildung. Eigentlich hätte man die Spieße auf dem Holzkohlegrill machen sollen - aber: die Terrasse ist noch nicht fertig und das Wetter ist mistig. Da war der Griff zur Pfanne sonnenklar und es hat mindestens genauso gut geschmeckt. Als Beilage gab es Vollkorn-Baguette mit Olivenöl.

Für 2 Personen.


Zutaten für die Grillspieße:

2 Steaks, z.B. vom Rind
1/2 Zwiebel
1/2 Paprika, rot
1/2 kleine Zucchini
Salz
Pfeffer
Grillgewürz
Olivenöl


Zutaten für das Tomaten-Letscho:

300g stückige Tomaten
1/2 Zwiebel
1 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
Knoblauch
italienische Kräuter


Zutaten für das Baguette:

1 kleines Vollkornbaguette (ca. 150g)
Olivenöl
Salz, aus der Mühle


Zubereitung:

Für die Grillspieße das Fleisch trocken tupfen und in grobe Stücke schneiden. Die Zucchini heiß abwaschen und in Scheiben schneiden. Die Paprika ebenfalls heiß abwaschen und entkernen. In Stücke schneiden. Die Zwiebel halbieren und die Scheiben auseinander nehmen.

Für das Tomaten-Letscho die Zwiebel fein würfeln. In einem Topf mit etwas Olivenöl kurz anbraten, dann mit den stückigen Tomaten aufgießen. Das Tomatenmark einrühren und mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und den italienischen Kräutern abschmecken. Für ca. 10min auf niedriger Stufe köcheln lassen.

Nun das Baguette in Scheiben schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Baguettescheiben darauf legen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Salz bestreuen. Im Ofen ca. 15min backen.

Zuletzt die Zutaten der Grillspieße abwechselnd auf Schaschlikspieße stecken. Mit Olivenöl bepinseln und mit Salz, Pfeffer und dem Grillgewürz würzen. In der Pfanne rundum anbraten.


Die Grillspieße gemeinsam mit dem Tomaten-Letscho und dem Baguette servieren.

Kommentare:

  1. Schaut unheimlich lecker aus Liebes :)
    Schön, dass du wieder "da" bist :-)

    AntwortenLöschen
  2. oh die sehen sehr lecker aus. die würde ich jetzt gern essen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir gerade alle Rezepte deines Blogs in 1 1/2 Stunden angesehen.Nun habe ich Hunger und könnte alle Rezepte auf einmal verdrücken.Dich abonniere ich gleich und schau hier nun öfter vorbei :)

    AntwortenLöschen