Mittwoch, 27. Juli 2011

Crêpes-Päckchen mit Aprikosen-Nektarinen-Salat



Nachdem ich heute erfahren habe, dass auf dem Festival, auf das ich mich seit Monaten freue, der alljährliche Crêpes-Stand nicht da sein wird, musste ich quasi in die Küche und aus lauter Frust Crêpes mit Nuss-Nougat-Füllung machen. Da ich noch etwas Obst da hatte, gab es einen leichten Salat daraus dazu.

Für 6 Crêpes-Päckchen.


Zutaten für die Crêpes mit Nuss-Nougat-Füllung:

4 gehäufte EL Mehl
2 Eier
125ml Milch
1 Prise Salz
6 EL Nuss-Nougat-Creme
etwas Puderzucker


Zutaten für den Aprikosen-Nektarinen-Salat:

2 Aprikosen
1 große Nektarine
1 Prise Zucker
1 Schuss Zitronensaft
1 Schuss Pfirsichsaft


Crêpes-Päckchen:

Das Mehl, die Eier, Milch und Salz mit dem Schneebesen schaumig schlagen. Den Teig nun ca. 15min in Ruhe quellen lassen. Anschließend eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und den Teig mit einer Schöpfkelle (1 Kelle = 1 Crêpe) in die Pfanne geben. Sofort mit der Pfanne kreisförmig darüber gehen, sodass der Teig rund verläuft und sehr dünn ist. Sobald er Bläschen schlägt, wenden.

Die Crêpes sogleich mit einem Esslöffel Nuss-Nougat-Creme füllen und zu Päckchen formen.


Aprikosen-Nektarinen-Salat:

Die Früchte waschen, halbieren und den Stein entfernen. In grobe Würfel schneiden. Alles in eine Schüssel geben und mit Zucker bestäuben. Den Zitronensaft und den Pfirsichsaft untermischen.

Nun in der Mikrowelle auf höchster Stufe ca. 2-3min lang köcheln lassen. Nochmals umrühren und etwas abkühlen lassen.


Die Crêpe-Päckchen auf einen Teller setzen und den Obstsalat an den Rand geben. Die Päckchen mit Puderzucker bestäuben.



Kommentare:

  1. Uaaaah das sieht total lecker aus. Und auf Crepes springe ich ja sowieso sofort an =D

    AntwortenLöschen
  2. ohhh das sieht ja lecker aus! dass muss ich wohl ganz bald mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  3. yummy, mein lieblingsdessert. crêpes sind einfach nur wunderbar!

    das schaut sehr lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  4. Boah, wie gemein ist das denn bitte. Das sieht wirklich ober-lecker aus und ich werde mir Dein Rezept umgehend ausdrucken - vielen Dank dafür!

    Viele Grüße von Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Mnjam, mnjam...Eine Sünde eindeutig wert ;)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
  6. großartig! ich liebe deinen blog. aber wirklich quälend , wenn man gerade hunger UND lust auf was süßes hat. :D

    AntwortenLöschen