Mittwoch, 14. September 2011

Nudelpfanne "Ungarische Art"


Trotz des wöchentlichen Essensplanes schmeiße ich doch immer wieder was um. Vor allem, wenn ich relativ spät nach Hause komme und ich nicht eingeplant hatte, dass ich keine Lust mehr habe, ewig in der Küche zu stehen. Somit gab's heute mal wieder ein recht improvisiertes Essen, das mit viel Pep das langweilige Nudelgericht zum Geschmackshighlight des Tages macht.

Für 2 Personen.


Zutaten:

125g Nudeln, z.B. Penne
2 Paar Geflügelwiener
1 Stange Lauchzwiebel
ca. 10 mittelgroße Peperoni, eingelegt & grün
200ml stückige Tomaten
1 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
Paprika, scharf
1/2 TL Sambal oelek


Zubereitung:

Die Würstchen, die Peperoni und die Lauchzwiebel in Scheiben schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Würstchen darin goldbraun anbraten. Lauchzwiebel und Peperoni zugeben und mit den stückigen Tomaten auffüllen. Das Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Paprika und Sambal oelek einrühren. Etwa 10min auf niedriger Stufe köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Evtl. etwas Wasser nachgießen, falls die Masse zu sehr einreduziert.

Währenddessen die Nudeln nach Packungsanweisung gar kochen. Abgießen, gut abtropfen lassen und unter die Würstchenmasse mischen.

Kommentare:

  1. das sieht so oberlecker aus, habe ich sofort appetit drauf :D

    AntwortenLöschen
  2. Meine Mutter hat uns das auch oft gemacht!! NUr statt der Wienerle gabs Salami und angedünstete Zwiebeln drin!

    AntwortenLöschen
  3. ...uhhhh - das sieht LECKERst aus. Wird gleich ausprobiert.
    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
  4. Mhh...wurde nachgekocht. Nur mit ebly statt Nudeln (gabs am Vortag schon). War super lecker. Danke!

    AntwortenLöschen