Freitag, 28. Oktober 2011

Cinnamon Choco Crinkle Cookies


Immer wieder bin ich auf der Suche nach neuen Cookie-Rezepten. Ich mag zwar die "normalen" Chocolate Chip Cookies in allen möglichen Variationen sehr gerne, doch was Neues ist auch immer recht fein. So stieß ich durch Zufall auf das Rezept der Crinkle Cookies beim magischen Kessel. Etwas abgewandelt wurden sie sogleich nachgebacken - und ich muss sagen: wow, wahnsinnig schokotastisch! Durch die leichte Zimtnote eignen sie sich mit Sicherheit auch sehr gut als Kekse für die Adventszeit.

Für ca. 8-10 Cookies (1 Blech).


Zutaten:

100g Zartbitterschokolade
25g Margarine
75g Zucker
1 Ei
1/2 TL Zimt
90g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz

etwas Puderzucker


Zubereitung:

Die Zartbitterschokolade grob hacken und gemeinsam mit der Margarine in einer hitzebeständigen Schüssel über dem heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Die Masse etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Ei, den Zucker und den Zimt mit dem Schneebesen schaumig rühren. Die abgekühlte Schokoladenmasse unterziehen.

Mehl, Backpulver und Salz vermischen und langsam einrieseln lassen. Der Teig sollte sehr zäh sein, ähnlich einem Rührteig mit zu wenig Flüssigkeit. Den Teig im Kühlschrank etwa 30min bis 1 Stunde ruhen lassen.

Nun etwas Puderzucker in eine kleine Schüssel füllen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Esslöffel Nocken abstechen. Diese zu Kugeln formen und im Puderzucker dick wälzen. Etwas platt drücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Dabei einen großen Abstand einhalten.

Die Cookies im Ofen (vorgeheizt) bei 160° (Ober-/Unterhitze, mittlere Schiene) etwa 12 Minuten backen, bis die Kekse leichte Risse zeigen. Auf dem Blech abkühlen lassen.

Kommentare:

  1. Hört sich sehr lecker an. Sie sehen aber etwas hart aus. Sind die Kekse eher weich oder hart bzw. werden sie mit der Zeit härter?

    LG.
    http://pixi.mitmilch.at

    AntwortenLöschen
  2. Die Kekse sind recht weich, der Effekt kommt wohl durch den Puderzucker, dass sie "reißen". ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Mhhmmm... die sehen wahnsinnig toll aus ♥

    AntwortenLöschen
  4. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen - und das Rezept ist so einfach! Wird auf jeden Fall nachgebacken.

    AntwortenLöschen
  5. Gleich kommen sie in Ofen... Wunderbar! :D

    AntwortenLöschen
  6. Sie sind köstlich, Evi, danke fürs Teilen!

    AntwortenLöschen