Samstag, 1. Oktober 2011

Trüffel-Pralinen


Amaretto - Trüffel



Kaffee - Trüffel




Wenn unter der Woche viel los war, brauche ich meist irgendwas, womit ich abschalten kann. Die obligatorische Badewanne fällt da bei mir raus, da ich immer was tun muss und ständig in Bewegung sein muss. Gestern fiel mir relativ spontan ein, dass ich mich mal wieder an Pralinen versuchen könnte - gesagt, getan. Und frisch aus dem Kühlschrank sind sie einfach perfekt!



Amaretto - Trüffel



Zutaten:

100g dunkle Kuvertüre Zartbitter, 30g Schlagsahne, 10g Pflanzenfett, 1 EL Amaretto, 1 Päckchen Amaretto-Zucker (z.B. von Südzucker), 4 EL Raspelschokolade, 1 Handvoll Amarettini, ca. 100g dunkle Kuvertüre zum Überziehen


Zubereitung:

Wasser in einem Topf erhitzen. Ein hitzebeständiges Gefäß (z.B. eine kleine Edelstahlschüssel) darauf setzen und die 100g Kuvertüre, Schlagsahne und Pflanzenfett unter Rühren schmelzen. Die Masse für ca. 2 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen.

Anschließend gut durchrühren. Die Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und zerbröseln. 3/4 davon zu der Trüffelmasse geben, Amaretto und Schokoladenraspel mit einrühren. Schnell zu kleinen Kugeln formen und diese auf ein Backpapier setzen.

Die restliche Kuvertüre nach Packungsanweisung schmelzen und die Pralinen damit überziehen. Mit den Amarettini-Bröseln bestreuen. Im Kühlschrank über Nacht fest werden lassen.



Kaffee - Trüffel


Zutaten:

100g weiße Kuvertüre, 30g Schlagsahne, 15g Pflanzenfett, 5 EL Schokoladenstreusel (Zartbitter), 1 EL Kaffeelikör, 1 EL Eiskaffee-Pulver, Kakao


Zubereitung:

Die weiße Kuvertüre, Schlagsahne und Pflanzenfett wie bei den Amaretto - Trüffeln über dem heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Für etwa 2 Stunden im Kühlschrank erkalten lassen, dann die Schokoladenstreusel, Kaffeelikör und Eiskaffee-Pulver unterrühren.

Die Masse sehr rasch zu Kugeln verarbeiten, da diese extrem schnell schmelzen. Anschließend im Kakao wälzen. Über Nacht kalt stellen.

Kommentare:

  1. Wow, die Kaffeetrüffel sehen super lecker aus. Ich liebe sowas. Aber ich fürchte, ich bin da relativ talentfrei :-(

    LG Nessy

    AntwortenLöschen
  2. Das glaube ich nicht, die gehen relativ einfach. ;-)

    Und: Danke! :-)

    AntwortenLöschen
  3. hm lecker, da hätt ich jetzt auch gern welche :)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    die Pralinen sehen so lecker aus, dass ich sie unbedingt nach machen muss.

    Kannst du mir vielleicht verraten, wo ich so weiße Papierpralinenförmchen her bekomme???

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschön! :-)

    Die Pralinenförmchen bekommst du in jedem größeren Supermarkt, sind meist in der Nähe der Muffinförmchen oder am Regal der Backzutaten. ;-)

    AntwortenLöschen