Samstag, 12. November 2011

Pfefferkuchenmännchen

"I'm a litte gingerbread, gingerbread man..." Oder auch "Hört euch die Geschichte an von Leo Spekulatius, dem Lebkuchenmann, dem Lebkuchenmann...". Diese beiden Sätze schwirren in sanften Klängen seit Tagen in meinem Kopf herum, seit ich nachgesehen habe, was ich mit den Zwergen zur Advents- und Weihnachtszeit alles machen könnte. Nun ja, dann eröffnen wir nun eben die Weihnachtsbäckerei - mit Pfefferkuchenmännchen!

Für ca. 25 unterschiedlich große Pfefferkuchenmännchen (etwa 2 Blech).


Zutaten:

250g Mehl
1/2 TL Natron
1 EL Ingwer, gemahlen
1 EL Zimt, gemahlen
1/4 TL Nelken, gemahlen
1 Prise Muskat
1 Prise Salz
70g Margarine
70g Zucker
1 Ei
100g Zuckerrübensirup


Außerdem:

4 EL Puderzucker
2 EL Zitronensaft
Speisefarben zum Anrühren
1 Eiweiß
ca. 100g Puderzucker


Zubereitung:

Butter und Zucker verschlagen, das Ei und den Zuckerrübensirup zugeben und weiterrühren. Einen Esslöffel Wasser zugeben.

Das Mehl mit Natron, den Gewürzen und der Prise Salz mischen und unterheben. Kurz unterrühren.

Den Teig nun in Folie gewickelt etwa eine Stunde kalt stellen.

Danach die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig mit dem Nudelholz ca. 0,5cm dick ausrollen. Die Männchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 170° (Umluft, mittlere Schiene) etwa 11-12min backen. Anschließend auf dem Blech, dann auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Wenn die Pfefferkuchenmännchen ausgekühlt sind, 4 EL Puderzucker mit 2 EL Zitronensaft zu einer zähen Masse verrühren und die Männchen damit bestreichen. Gut trocknen lassen.

Anschließen das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Puderzucker unterheben und für etwa 2min weiterrühren. Die Eiweiß-Zucker-Masse nun in drei Teile teilen und in seperate Schüsselchen füllen. Eine Eiweißmasse bleibt weiß, die nächste mit roter Lebensmittelfarbe und die dritte Schüssel mit grüner Lebensmittelfarbe vermengen.

Den Guss in kleine Spritzbeutel formen und eine winzige Ecke abschneiden. Die Pfefferkuchenmännchen damit verzieren.

Kommentare:

  1. Diiieee sehen ja toll aus! :)

    LG, M.

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja super aus, musste direkt an den aus dem Shrekfilm denken xD

    LG, Eleonora

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe gestern auch Pfefferkuchen gemacht, allerdings sind sie furchtbar hart geworden. Irgendein Tipp was ich da run kann?

    AntwortenLöschen
  4. Puh. Hast du sie zu lange im Ofen gelassen? Meine waren noch recht weich, als sie raus kamen. Ich würde sie an deiner Stelle erst mal einige Tage in eine Dose packen, evtl. werden sie dann wieder weicher. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Heute nachgebacken und sie sind der Hammer! Danke für das leckere Rezept!

    AntwortenLöschen
  6. sind diese lebkuchen sofort weich,oder müssen die ne weile ruhen?

    AntwortenLöschen