Donnerstag, 29. Dezember 2011

Grissini - Salt & Italian Style


Kennt ihr das? Man hat Lust auf was zu Knabbern, es ist aber absolut nichts im Haus - vom Schokoladen-Overkill der letzten Tage mal abgesehen. Die Chips vom Mann - muäääh, ne, mag ich nicht. Also ab in die Küche und flugs selbst was zu Knabbern gebacken.

Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass die Grissini an Silvester nochmal auf den Tisch kommen, frisch gemacht, versteht sich. Dazu ein leichter Kräuterdip, hmmm....

Für ca. 20-25 Grissini.

Zutaten:

250g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
Salz
2-3 EL Olivenöl
ca. 1/8l Wasser, lauwarm


Zutaten für die Salt-Grissini:

2-3 EL grobkörniges Meersalz


Zutaten für die Italian Style - Grissini:

Chiliflocken
2-3 EL italienische Würzmischung, z.B. von Gefro


Zubereitung:

Das Mehl in eine große Schüssel sieben. Salz, Trockenhefe und Olivenöl zugeben. Das Wasser hinzufügen und mit den Knethaken des Handrührgeräts einige Minuten verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Diesen leicht mit Olivenöl einpinseln und abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30min ruhen lassen.

Anschließend nochmals gut durchkneten und ca. 0,5cm dick und rechteckig aussrollen. Etwa 1cm dicke Streifen abschneiden und diese zu dünnen Rollen formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Teigstränge mit etwas Wasser bepinseln. Die Hälfte der Teiglinge nun mit Salz bestreuen, die andere Hälfte mit Chiliflocken und Würzmischung bestreuen.

Bei 180° (Umluft: 200°, beide Male: mittlere Schiene) etwa 15min im vorgeheizten Ofen backen. Die Grissini sollten an den Enden schon eine schöne Bräunung haben, in der Mitte noch etwas heller sein.

Kommentare:

  1. Genauso mag ich's- warum kaufen, wenn man es auch selbst zubereiten kann? :)
    PS: Das wird mein Motto für 2012

    AntwortenLöschen
  2. die sehen toll aus, ich hab auch mal welche selbst gemacht, dabei muss aber etwas schief gelaufen sein, meine waren steeeiiinhaaart ^^

    liebe grüße

    trina

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee, die werden wir für Silvester backen!

    AntwortenLöschen
  4. super, danke für den das rezept! :)
    bin auch nicht so ein chips-fan und dazu noch kalorienmäßig ganz schön reinhauen ^^

    AntwortenLöschen
  5. verfolgt und freu mich schon auf´s nachbacken <3

    tolle ideen :)

    AntwortenLöschen