Samstag, 17. Dezember 2011

Himbeer-Streusel-Plätzchen



Eine der letzten Plätzchensorten, die ich dieses Jahr in Angriff nehmen wollte. Die Plätzchen sind absolut lecker, der Mix aus süß und zugleich etwas säuerlich macht sie perfekt! Aber mehr als 3 auf einmal geht beim besten Willen nicht. ;-)

Für ca. 25 Plätzchen.


Zutaten:

250g Mehl
100g Zucker
1 Päckchen Zitronenzucker, z.B. von Ruf
1 Prise Salz
125g Margarine
1 Eigelb
Himbeermarmelade, ohne Stückchen


Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Zucker, Zitronenzucker und Salz untermischen. Die Margarine und das Eigelb zugeben und zunächst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem Streuselteig verarbeiten.

2/3 der Streusel zu einem Rechteck auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech drücken. Die Marmelade (ca. 0,5cm dick) auf dem Teig verteilen, dann den restlichen Teig als Streusel darauf streuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175° (Ober-/Unterhitze, mittlere Schiene) etwa 35min backen. (Vorsicht, dabei kann etwas Marmelade heraus laufen, wenn das passiert: kein Grund zur Panik! ;-) )

Das Blech nun aus dem Ofen nehmen und etwa 5min ruhen lassen. Dann den Rand gerade abschneiden und beiseite legen. Den Rest zu rautenförmigen Plätzchen schneiden. Auf dem Blech ganz auskühlen lassen.

Kommentare:

  1. mh das hört sich gut an,
    ich wollte eigentlich nicht mehr backen.
    Das hat sich soeben erledigt :)!

    AntwortenLöschen
  2. Ha - die habe ich in diesem Jahr auch gebacken, aber nicht gebloggt... (grübel - ich weiß gar nicht so recht, warum...)

    Aber ist ja auch egal, denn Du hast ja jetzt das Rezept von den leckeren Dingern niederngeschrieben.

    Einen schönen 4. Advent wünscht Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Bin gerade dabei, die zu probieren :) Ideal zwischendurch beim Backen, wenn man währenddessen etwas aufwendigere Kekse vorbereitet :)

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen sooooo lecker aus, am liebsten würde ich die auch noch backen. Mal schauen, ob ich morgen dazu komme ;)

    AntwortenLöschen
  5. Noch Schokostreifen drüber und es sind "linzer Schnitten" ^^
    So blag erstmal zu den Favos gepackt, leckere Seite

    AntwortenLöschen
  6. Wie lange sind die Schnitten denn in der Blechdose haltbar?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zirka 2-3 Wochen sollten sie sich schon halten - bisher waren sie immer vorher weggeputzt. ;-)

      Löschen