Samstag, 31. Dezember 2011

Raspberry Donuts (ohne Donutmaker, ohne Fritteuse)


Oder auch: Donuts ganz nach den gelben Zeichentrickmännchen, aka "The Simpsons". Der Mann hat schon zu Lachen begonnen, als er die Donuts entdeckt hat und ich bilde mir ein, ein leichter Sabber-Blick war dabei auch zu sehen. ;-)

Die Donuts heute habe ich ohne Donutmaker und ohne Fritteuse gemacht, für diejenigen, die beim letzten Versuch gefragt haben, wie man Donuts ohne Fritteuse zubereiten kann. ;-)


Für 3 große Donuts.


Zutaten:

1/2 Würfel Hefe
40g Zucker
2 TL lauwarmes Wasser
60ml Milch
250g Mehl
Zitronenaroma
40g Margarine
1 Ei

100g Himbeer-Glasur, z.B. von Pickerd Dekor
bunte Zuckerstreusel

etwa 400-500g Pflanzenfett, z.B. von Biskin


Zubereitung:

Die Hefe in eine (verschließbare) Schüssel bröseln. Den Zucker und die zwei Teelöffel Wasser zugeben und zu einem Brei verrühren. Abgedeckt etwa 15min an einem warmen Ort gehen lassen, bis die Masse sich deutlich vergrößert hat und schäumt.

Dann das Mehl, Zitronenaroma, Milch, die Margarine und das Ei mit den Knethaken des Handrührgeräts etwa 5min unterkneten. Der Teig sollte sich nun gut von der Schüssel lösen und nur noch ganz leicht kleben. Verschlossen (oder abgedeckt) etwa eine halbe Stunde gehen lassen.

Nach der Ruhezeit nochmals gut durchkneten und auf etwa 2,5cm Dicke ausrollen. Mit einer kleinen Schüssel oder einem großen Glas (etwa 10-12cm Durchmesser) Teigkreise ausstechen. Den inneren Kreis mit einem kleinen Schnapsglas ausstechen. Die rohen Donuts auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit einem Geschirrtuch abdecken und nochmals 15min gehen lassen.

Währenddessen etwa das Pflanzenfett in einem kleinen, hohen Topf erhitzen. Mit einem Holzstab den Test machen, ob das Fett heiß genug ist: bilden sich kleine Bläschen um den Holzstab, passt es von der Temperatur.

Die Teiglinge nun mit Hilfe eines Schaumlöffels ins heiße Fett gleiten lassen und von jeder Seite etwa 1-2min ausbacken, bis sie schön gold-braun sind. Heraus nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die Donuts abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Himbeerglasur nach Packungsanweisung in der Mikrowelle oder über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Die Glasur mit einem Pinsel oder mit einem Teelöffel auf die Oberseite der Donuts streichen und mit Zuckerstreuseln bestreuen.


Kommentare:

  1. Woaaah sehen die lecker aus. Also ich habe jetzt eindeutig den Sabberblick ;-) Ich lieeebe Donuts <3

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr lecker aus. Bei mir ruht gerade ein Hefeteig für Berliner in der Küche. Der Pflanzenfett-Tipp mit dem Holzlöffel-Stiel ist sehr hilfreich für mich :)

    LE COURS DES CHOSES

    AntwortenLöschen
  4. Sieht köstlich aus. Frohes neues Jahr!

    AntwortenLöschen
  5. Hört sich sehr gut an! Wieviel Planzenöl benutzt den ungefähr, so dass der Donat bedeckt wird, oder so ca. 1cm in der Pfanne Öl? Wäre sehr hilfreich für mich :)

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschön! :-)

    Ich hab die ganzen 400-500g Pflanzenfett (kein Öl, das ist ein festes Stück!) verwendet. 1cm wäre viel zu wenig. Der Donut muss förmlich drin schwimmen. ;-)

    AntwortenLöschen