Samstag, 7. Januar 2012

Enchiladas


Nachdem gestern noch ein zweiter Besuch herein geschneit ist, gab's am Abend dann noch Enchiladas. Die kamen glücklicherweise sehr gut an, waren aber auch saulecker!

Für 3 Personen.


Zutaten:

6 Tortillafladen, aus Weizen
ca. 400g Hähnchenbrustfilet
1 Paprika (oder 3 Baby-Paprika)
6-8 milde Peperoni, grün
250g saure Sahne (oder Schmand)
Salz
Pfeffer

2 Zwiebeln
1 kleine Knoblauchzehe
1 Dose stückige Tomaten
2 EL Tomatenmark
Salz
Pfeffer
Petersilie

geriebener Käse, z.B. Emmentaler
2 Frühlingszwiebeln


Zubereitung:

Das Hähnchenbrustfilet in ca. 1x1cm große Würfel schneiden. Etwas (Oliven-)Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrustfiletwürfelchen darin rundum anbraten.

Währenddessen die Paprika waschen, vierteln und die Kerne entfernen. In schmale Streifen schneiden. Wenn das Fleisch gut angebraten ist, die Paprika noch kurz mitbraten.

Die Peperoni vom Strunk entfernen und in dünne Ringe schneiden. Danach gemeinsam mit der sauren Sahne, den Paprika- und Hähnchenbruststückchen verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 175° (Umluft, bei Ober-/Unterhitze: 200°) vorheizen.

Die Tortillafladen für etwa 30sek bei 800Watt in der Mikrowelle erhitzen, sodass sie sich besser rollen lassen. Jeweils 2-3 Esslöffel der Fleischfüllung in die Mitte geben und eng aufrollen. Die Rollen in eine gefettete Auflaufform setzen.

Nun die Zwiebel und den Knoblauch sehr fein hacken. Mit etwas Öl erhitzen und kurz andünsten. Dann mit den stückigen Tomaten auffüllen und das Tomatenmark einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken. Die Soße über die eingerollten Tortillafladen gießen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Im Ofen etwa 20min überbacken.

Während der Backzeit die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Vor dem Servieren über die Enchiladas streuen.

Kommentare:

  1. das sieht wirklich sehr gut aus ;-)

    haste tortillas schon einmal selbst gemacht?

    liebe grüße

    trina ♥

    AntwortenLöschen
  2. lecker! sieht sehr professionell aus! :-)

    liebe grüße

    stylekultur.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. oh gott, das klingt soooo lecker ! habt ihr uns was übrig gelassen ? :D

    AntwortenLöschen
  4. Dein Blog ist toll, ich probiere regelmäßig Deine Rezepte aus und sie sind wirklich allesamt der Hammer, superlecker, weiter so!!! Ganz liebe Grüße von BEAUTYPLOSIV

    AntwortenLöschen
  5. Im "OhmeinGottwasmachichdennbloß"-Notstand nachgebacken und für "OhmeinGottjederzeitwieder" befunden!

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe es heute ausprobiert und es war richtig lecker! Nur sollte man schauen, dass man alles aus der Pfanne gut atropft, sonst verflüssigt sich der Dip für die Füllung ein wenig.
    Geschmeckt hat es sehr gut, reicht aber auch für 4( 4 1/2) Personen ;-)

    LG immer gern wieder

    AntwortenLöschen