Freitag, 27. Januar 2012

Maki-Sushi - Der erste Versuch


Ich hatte schon lange mal wieder Lust auf Sushi. Der Plan, das Ganze auch mal selbst auszuprobieren, hing schon ewig im Raum herum. Bestimmt 2 Jahre. Doch rangetraut hab ich mich nie - ich frage mich warum! Es ist ja doch recht easy (mit einer ruhigen Hand) und sooo lange braucht es auch nicht. Yummie, wirds öfter geben!! :-)

Für ca. 16 Maki-Sushi.


Zutaten:

120g Sushi-Reis
1,5 EL Reisessig
1/2 EL Zucker
etwas Salz
2 Nori-Blätter
1 kleines Stückchen Gurke
1/2 kleine Karotte
ca. 75g geräucherten Lachs


Zubereitung:

Den Sushi-Reis kurz abwaschen und in einen Topf geben. Mit 250ml Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Umrühren und auf niedriger Stufe etwa 15min quellen lassen. Dabei ab und zu umrühren. Den Reis in eine Schüssel geben.

Im (ausgewaschenen) Topf nun den Reisessig, den Zucker und das Salz unter Rühren erhitzen, bis sich die Kristalle gelöst haben. Die Würzmischung nun unter den Sushi-Reis heben. Diesen mit einem feuchten Küchenpapier abdecken und auskühlen lassen.

Nun die Gurke und die Karotte schälen und in dünne Stifte schneiden. Den Lachs ebenfalls in dünne Streifen schneiden.

Ein Nori-Blatt mit den glatten Seite nach oben auf eine Sushi-Matte legen. Mit 3-4 EL des ausgekühlten Sushi-Reis belegen, dabei die oberen 5cm frei lassen. Den Reis glatt streichen. In das untere Drittel einen Streifen mit dem Räucherlachs von links nach rechts legen. Vorsichtig und fest aufrollen. Am Ende des Nori-Blatts kurz stoppen und die freie Fläche mit etwas Reisessig bestreichen, dann komplett aufrollen. Mit einem scharfen Messer in etwa 7-8 Stücke schneiden.

Das zweite Nori-Blatt ebenfalls mit der glatten Seite nach oben auf die Matte legen. Mit dem restlichen Reis belegen und wiederum glatt streichen. Im unteren Drittel nun einen Streifen (wieder von links nach rechts) mit den Gurken- und Karottenstiften belegen. Fest aufrollen und kurz vor Ende des Blatts dieses wieder mit Reisessig bestreichen und komplett aufrollen. Ebenfalls in 7-8 Stücke schneiden.

Dazu Wasabi, eingelegte Ingwerscheiben und Sojasoße reichen.

Kommentare:

  1. Letzte Woche hab ich mich auch nach mehreren Jahren endlich als "selber Rollen" getraut und ich muss sagen, dass es ganz furchtbar gut geklappt hat!

    Dein Sushi sieht super aus!

    AntwortenLöschen
  2. wow dein sushi sieht perfekt aus .. habe vor einer woche einen kochkurs gemacht und werd mich auch dran versuchen :-)

    AntwortenLöschen
  3. die hätte ich jetzt gerne, mit ganz viel wasabi und Ingwer :)

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht doch gut aus! Bald gibt es bei uns Sushi-Mädelsabend!

    LG Lume

    AntwortenLöschen
  5. hrm...ich lass mir nächste woche von meinem freund sushi aus zürich mitbringen...da freu ich mich schon sooo drauf :)
    ans selbermachen hab ich auch schon gedacht...aber nur ich ess es gern...da lohnt es sich fast nicht.

    dein sushi sieht echt super lecker aus :)

    LG,
    jules

    AntwortenLöschen
  6. Sieht auch verdammt lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  7. Na die sehen doch großartig aus, fürs erste Mal!!
    Beim nächsten Mal musst du California Rolls ausprobieren. Die gehen auch recht einfach und sind ja sooo lecker!

    AntwortenLöschen
  8. MMMMhhhh, sieht toll aus!
    Schau mal bei mir vorbei! Würde mich freuen!

    Stylekultur.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. sieht super aus. ich bin ja nicht so der Sushi-Fan =)

    AntwortenLöschen
  10. Mhmm... da bekomm ich gleich Hunger! ^^ Mein Mann und ich machen auch öfter mal Sushi zu Hause! Ein kleiner Tipp wäre noch die Nori Blätter einmal in der Mitte durchzuschneiden. Mit ein bisschen Gefühl für die Füllung bekommt man so perfekte Röllchen hin ohne dass zuviel Noriblatt mit eingerollt wird sondern ein sauberer Abschluss entsteht!

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht richtig gut aus für deinen ersten Versuch. Ist wirklich toll geworden. So hatte ich damals auch angefangen bis ich mich dann endlich mal an inside-out rollen getraut habe...das ist nun viele Jahre her und ich liebe Sushi immer noch. jetzt kaufe ich keins mehr, sondern mache es nur noch selbst :-) sieht wirklich lecker aus, ich muss auch mal wieder welches machen!

    AntwortenLöschen
  12. Sieht richtig gut aus :), ich versuch das mal aber ohne Fisch :D

    AntwortenLöschen
  13. Wow, sieht super aus!
    Ich habe heute auch Sushi gemacht und es ebenso auf meinen Blog gepostet. Kannst ja mal vorbeischauen :)

    Liebe Grüße,
    http://paradiseeden.blogspot.com/

    AntwortenLöschen