Sonntag, 29. Januar 2012

Schwarzwälder Kirsch - Brownies



"Das sieht ja lecker aus!" hörte ich, als ich eines meiner Essen & Trinken - Heftchen vor kurzem durchblätterte. Allerdings stand dort ein Rezept für eine fixe Zubereitung, mit fertigen Brownies. Bäh! Das macht man doch selbst! Und somit landen heute auf dem Kaffeetisch diese unglaublich leckeren Schwarzwälder Kirsch - Brownies. :-)

Für 4 Brownies.


Zutaten für den den Brownie-Teig:

110g Butter (oder Margarine)
80g Zartbitterschokolade
110g Mehl
80g brauner Zucker
2 Eier
50g gehackte Zartbitterschokolade
2 EL gehackte Haselnüsse (oder Haselnusskrokant)


Zutaten für die Quark-Sahne-Füllung:

125g Quark, Magerstufe
125g Sahne
1 Päckchen Vanillezucker


Außerdem:

8 TL Kirschmarmelade, ohne Stückchen


Zubereitung:

Für die Brownies die Butter (oder Margarine) und die Zartbitterschokolade in eine hitzebeständige Schüssel geben. Über dem heißen Wasserbad langsam schmelzen lassen, dann beiseite stellen.

Den Backofen auf 180° (Umluft) vorheizen.

Das Mehl und den braunen Zucker mischen. Die Eier aufschlagen und zur Zucker-Mehl-Mischung geben und kurz durchrühren, dann die geschmolzene Butter-Schokoladen-Mischung unterheben und etwa 2min auf höchster Stufe durchrühren, bis der Teig beginnt, zäh zu werden. Die gehackte Zartbitterschokolade und die gehackten Haselnüsse (oder das Haselnusskrokant) einrühren.

Ein Backblech (Maße: ca. 20x26cm) ausfetten und mit Backpapier auslegen. Den Teig hinein geben und gleichmäßig verteilen. Im Ofen etwa 25-30min auf der mittleren Schiene backen.

Heraus nehmen und ca. 15min in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und erkalten lassen. Die Brownies in 8 gleich große Stücke schneiden.

Wenn die Brownies ausgekühlt sind, die Sahne steif schlagen. Vanillezucker und Quark einrühren. Die Sahne-Quark-Creme in einen Spritzbeutel geben und auf 4 Brownies spritzen. Die Creme mit je 2 Teelöffel Kirschmarmelade beträufeln und ein weiteres Browniestück als "Deckel" vorsichtig andrücken.


Kommentare:

  1. das gefällt uns sonntagssüßen. schön, dass du mitmachst :)

    AntwortenLöschen
  2. mmhm! das macht löst bei mir auch Heimatgefühle aus.. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh das sieht so verlockend aus *yummy*

    AntwortenLöschen
  4. Wow wie pervers.. wie lecker! :D Da läuft einem das Wasser nur so im Mund zusammen.. Brwonies sind ja eh schon immer so lecker.. hach

    Liebe Grüße
    Björn
    www.herzfutter.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Das muss ich unbedingt mal nachmachen, hört sich nämlich super lecker an!
    Meintest du bei der Füllung wirklich Vanillepudding? Oder sollte das Vanillezucker heißen??

    AntwortenLöschen
  6. @ QueenKnupp: Wenn man weiter denkt, als man schreiben sollte... Natürlich Vanillezucker, verzeih, ich ändere es gleich! ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Wow, die sehen hammer-lecker aus! Davon hätt' ich jetzt auch gern' einen - oder auch zwei ;)

    Mit einem lieben Gruß, Sarah

    AntwortenLöschen
  8. Danke ;) Hab mich jetzt auch mal an dem Rezept versucht, mit Vanillezucker ;)
    Haben suuuperlecker geschmeckt und kamen sehr gut an!

    AntwortenLöschen