Sonntag, 12. Februar 2012

Gestrudelte Himbeer-Herzen




Meine Idee zum ganzen Valentinstag-Tamtam. Eigentlich bin ich ja überhaupt nicht Freund von solch konsumgeilen Tagen, ich will weder Blümchen noch sonst was, aber da die Herzchen-Formen schon mal da waren und die restlichen Zutaten auch noch zu meiner Idee passten UND am Dienstag ja "der Tag der Liebenden" ist, dachte ich mir, dass ichs doch gleich umsetze. ;-)

Die Mischung ist ideal - knuspriger Boden, eine cremig-vanillige Quarkmasse und die leicht säuerlichen Himbeeren als fruchtiger Kontrast. Mjam! Man kann die Herzen übrigens auch ganz einfach in Muffinförmchen machen. ;-)

Für 6 Himbeer-Herzen.


Zutaten für den Knusperboden:

75g Zwieback
35g Butter


Zutaten für die Vanillecreme:

250g Quark
40g Zucker
1 Ei
1 Päckchen Vanillepuddingpulver


Zutaten für den Himbeerstrudel:

50g Himbeeren, TK
1 EL Zucker


Zubereitung:

Den Zwieback in einen Gefrierbeutel geben und verschließen. Mit einem Nudelholz zerbröseln. Währenddessen die Butter in einem Topf oder in einem kleinen Gefäß in der Mikrowelle schmelzen. Etwas abkühlen lassen, dann mit den Zwiebackbröseln vermischen.

Den Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Für die Vanillecreme nun den Quark mit dem Zucker verrühren. Das Ei einrühren, zuletzt das Vanillepuddingpulver untermischen.

Die Himbeeren auftauen lassen und mit einer Gabel zu Püree zerdrücken. Mit etwas Zucker nach Belieben süßen.

Den Knusperboden nun in den Herzchen- oder Muffinförmchen verteilen und gut andrücken. Die Vanillecreme darüber verteilen. Zuletzt je einen halben Esslöffel des Himbeerpürees darüber geben und mit einer Gabel durchziehen, sodass ein gestrudeltes Muster entsteht.

Im Ofen ca. 30min backen.



Kommentare:

  1. Knuspriger Boden und vanillige Quarkmasse??? Ich sterbe dafür!! Werde ich auf jeden Fall ausprobieren, hört sich verdammt lecker an!

    Liebe Grüße
    Andrea

    PS: Ich mach mir auch nix aus solchen "Feiertagen" aber Cupcakes mit Rosen hab ich trotzdem gebacken! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ohh die sehen toll aus, ich möchte jetzt so ein Teil, aber dann wäre der Käsekuchen, den ich grad im Ofen haben vielleicht sauer ;-P

    Wo gabs denn diese süßen Förmchen?

    Lg Mariell
    http://kruemel-in-der-kueche.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen super lecker aus :)
    Woher du die Förmchen hast würde mich auch interessieren! Hab bisher nur welche aus Silikon gefunden, im 2er Pack, die waren mir dann aber zu teuer :D

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    AntwortenLöschen
  4. oh, lecker !
    wo hast du diese tollen Herzchenbackformen her ? =)

    AntwortenLöschen
  5. oh wow die sehen toll aus, so fruchtig lecker hmm :)

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht superlecker aus. Das muss ich mal testen.

    AntwortenLöschen
  7. Wow, sabber!!! Die sehen so lecker aus!!!

    AntwortenLöschen
  8. Wow, die sehen absolut perfekt aus. Die werden mein Geburtstagskuchen (den ich mir jedes Jahr selber backe^^)

    AntwortenLöschen
  9. Hab sie grade aus dem Backofen geholt... so toll! Kann das Probieren gar nicht abwarten.

    Mein Freund wird sich morgen bestimmt freuen, er liebt Himbeeren über alles.

    Danke für deine tollen Ideen!

    AntwortenLöschen
  10. Dankeschön! :-)


    @ eleonora: Die Förmchen hab ich von Ikea! ;-)

    AntwortenLöschen
  11. die werde ich die Tage auch mal machen....mniaaaaammmm:)

    AntwortenLöschen
  12. Ich liebe so einfache und leckere Rezepte, das steht ganz oben auf meiner To-Do Liste ! :)

    AntwortenLöschen
  13. Deine Leckerei, werde ich für die Ostertafel backen.
    Meine Mutti wollte Muffins haben und diese Idee ist einfach Exisit.
    Danke für das tolle Rezept.

    Frohe Ostern wünscht BAstelfeti

    AntwortenLöschen
  14. Hey Evi,habe das Rezept gestern nachgebacken,schmeckt superlecker!:) Hatte kein Ei im Haus,hat auch ohne gut geklappt. Habe schon soviel tolles von dir auf meiner Nachbackliste stehen!Liebe Grüße,Anna

    AntwortenLöschen