Dienstag, 21. Februar 2012

Hähnchen-Schaschlik mit frischem Mangosalat


Wow, war das gut! Ich hätte zunächst nicht gedacht, dass die Mango so gut zum restlichen Schaschlik und der Soße passen würde, aber das war wirklich mehr als lecker. Fruchtig, leicht scharf, frisch und das weiche Hähnchen dazu. Mjam!

Für 2 Personen (4 Schaschlikspieße).


Zutaten für das Schaschlik:

2 kleine Hähnchenbrustfilets
1/2 Paprika
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer

250-300ml passierte Tomaten
1 EL gehackter Ingwer
1 Prise Salz
1 gute Prise Paprikapulver, scharf
etwas Knoblauch, gehackt


Zutaten für den Mangosalat:

1 kleine Mango
2-3 EL Zitronensaft
1 TL Petersilie, gehackt


Zubereitung:

Für die Schaschlikspieße das Hähnchenbrustfilet in etwa 16-20 gleich große Stücke schneiden. Die Paprika vierteln und in mundgerechte Würfel schneiden, die sich gut aufspießen lassen. Die Zwiebel schälen, halbieren und in etwa 1,5cm dicke Scheiben schneiden.

Holzspieße mit etwas Öl einreiben, sodass das Fleisch nach dem Kochen besser ab geht. Dann abwechselnd das Hähnchenbrustfilet, die Paprika und die Zwiebeln aufstecken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Spieße darin rundum goldbraun anbraten.

Die passierten Tomaten mit dem Ingwer, dem Salz, Paprika und Knoblauch würzen und über die Schaschlikspieße gießen. Für etwa 25min im vorgeheizten Ofen bei 180-200° (Umluft) fertig garen lassen.

In der Zwischenzeit die Mango schälen und in etwa 1x1cm große Würfel schneiden. In ein kleines Schüsselchen geben und mit dem Zitronensaft und der gehackten Petersilie vermengen.

Vor dem Servieren über den Schaschlikspießen verteilen.

Kommentare:

  1. klingt lecker!!! Leider krieg ich meinen Mann nicht dazu Fleisch zu essen....Dann mach ich die Spiesse demnächst mal in Variation ohne Fleisch ;-)))) Danke fürs Rezept Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt irre lecker! Das wird das Übung-beendet-Essen für den Mann :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe das Rezept heute für ein paar Kollegen gekocht und obwohl der Mangosalat anfangs eher kritisch beäuft wurde ist das Essen super angekommen und ich habe das Rezept auch gleich weitergegeben! Und es ist auch ganz leicht :) Super!

    AntwortenLöschen