Mittwoch, 22. Februar 2012

Spinatschnecken mit Feta



Geht schnell und schmeckt lecker. Ein bisschen nach Urlaub, nach dem man sich ja doch ab und zu sehnt. ;-) Und das perfekte Fingerfood für gemütliche TV-Abende oder als Mitbringsel zur Party.

Für ca. 8-10 Spinatschnecken.


Zutaten:

1 Packung Blätterteig, aus dem Kühlregal
ca. 400g junger Spinat, TK
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
1 Prise Muskatnuss
ca. 100g Feta


Zubereitung:

Den Spinat auftauen lassen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein würfeln. Beides in etwas Öl in einem kleinen Topf glasig dünsten, dann den Spinat zugeben und etwa 5min unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Etwas abkühlen lassen.

Den Blätterteig auf einem festen Untergrund ausrollen. Den etwas abgekühlten Spinat darauf verteilen. Die Hälfte des Fetakäses verkrümeln und darauf verteilen. Vorsichtig aufrollen und in etwa 1,5 - 2cm dicke Scheiben schneiden.

Mit der gerollten Seite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem restlichen Feta bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200° (Ober-/Unterhitze, mittlere Schiene) etwa 30-35min backen.

Kommentare:

  1. Das sieht sooo lecker aus...und ich kann nichts essen, weil ich so krank bin:(

    Aber vllt werd ich das mal Samstagabend nachmachen;)

    liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Schaut sehr gut aus und das Rezept schaut echt einfach aus :)

    Vielen Dank fürs Teilen ^-^
    Wenn ich wieder mehr Zeit finde, werde ich es mal nachmachen :)

    lg little_stars

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenn das noch mit Pinienkernen, auch sehr lecker! (: ... aber danke für's wieder "in Erinnerung" rufen!

    AntwortenLöschen
  4. Hui, das klingt lecker und machbar :D Das werd ich nächste Woche auf jeden Fall mal ausprobieren :) Danke!

    AntwortenLöschen
  5. oh gott, die kombination feta + spinat liebe ich ja sowieso, wenns dann auch noch schnell & einfach geht, ist das das perfekte essen für mich :) werd wohl bald meine familie damit beglücken :D

    AntwortenLöschen
  6. Schönes Rezept! Stell ich mir auch super vor für Parties.
    Danke für die Inspiration :-)

    AntwortenLöschen
  7. Danke für das Rezept!
    Habe es eben nachgekocht und es war saulecker :)

    AntwortenLöschen