Samstag, 10. März 2012

Gratinierte Champignon-Rahm-Spätzle


Zuerst hat es mich erwischt, dann den armen Herr Küchenzaubereien. Prima! Doch was hilft besser gegen Schlappheit und anfliegender Grippe? Soulfood! Das gab's und es tat sichtlich gut. :-)

Für 2 Personen.


Zutaten für die Spätzle:

180g Mehl, normal oder Spätzlemehl
2 Eier
etwa 1/8l Wasser
1 Prise Salz


Zutaten für die Rahmsoße:

1 Zwiebel
5-6 mittelgroße Champignons
ca. 75g gewürfelter Speck
200ml Sahne
2 EL Tomatenmark
1 guter Schuss Weißwein
Salz
Pfeffer
Petersilie, gehackt


Außerdem:

2 Handvoll geriebener Käse, z.B. Emmentaler


Zubereitung:

Für die Spätzle das Mehl in eine große Schüssel sieben. Die Eier, Wasser und Salz zugeben und mit einem Schneebesen zu einem glatten, zähen, klebrigen Teig verrühren.

Die Zwiebel halbieren. Die eine Hälfte in kleine Würfel schneiden, die andere Hälfte in Scheiben. Die Scheiben beiseite stellen. Die Champignons waschen, putzen und in Scheiben schneiden.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel und Speckstückchen darin knusprig anbraten. Anschließend die Champignons zugeben. Mit dem Weißwein ablöschen und die Sahne dazu geben. Tomatenmark einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Einige Minuten auf höchster Stufe unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, dann herunter schalten. Zuletzt die Petersilie einrühren.

Wasser in einem ausreichend großen Topf zum Kochen bringen, dann eine Prise Salz zugeben. Nun mit einem Spätzlehobel oder Spätzleschaber den Teig zu Knöpfle verarbeiten. Die Spätzle aufkochen lassen und dann weitere 2-3min im heißen Wasser ziehen lassen. Anschließend mit einem Schaumlöffel abnehmen.

Nun die fertigen Spätzle in eine Auflaufform geben und mit der Rahmsoße übergießen. Mit etwas Käse bestreuen und für etwa 10-15min im vorgeheizten Ofen bei 200° (Umluft, mittlere Schiene) überbacken.

In der Zwischenzeit die übrigen Zwiebelscheiben in einer Pfanne mit etwas Öl knusprig-braun braten. Vor dem Servieren auf das Gratin geben.

Kommentare:

  1. O.O Ich weiß was es heute bei mir zum Abendessen gibt. Danke für die Anregung.

    AntwortenLöschen
  2. Na toll, gleich zwei neue Rezepte!? Und ich muss nun entschieden, welches es heute geben wird?
    Hmmm, aber danke mal wieder für die tolle Inspiration!

    AntwortenLöschen
  3. Oh lecker! Aber derzeit leider nicht machbar. Ich hebe mir die Idee auf!

    Euch gute Besserung.

    LG Nessy

    AntwortenLöschen
  4. Jummy, das sieht toll aus! Hoffe es geht Euch bald gesundheitlich wieder besser.

    AntwortenLöschen
  5. Schon wieder so ein tolles Rezept. Merke ich mir!

    LG und euch gute Besserung,
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Uh das sieht richtig lecker aus! Ich war auf der Suche nach einem Abendessen für morgen, das habe ich dann hiermit gefunden ;) Das gibts morgen!
    Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen