Donnerstag, 8. März 2012

Hinter'm Kochtopf - Tag der offenen Küche

Steph vom Kuriositätenladen rief dazu auf, die Küche hinterm Kochblog zu zeigen. Einen "Tag der offenen Küche" sozusagen. Und da ich so nett gefragt wurde und vor einiger Zeit schon einmal die Frage kam, ob ich nicht mal meine "Arbeitsstätte" zeigen möchte, komme ich dem nun - zumindest ein klein wenig - nach. (Wie praktisch, dass ich diese Woche zwangsweise zuhause bin und für so etwas doch schon ein paar Kräfte sammeln konnte.) ;-)

In den letzten anderthalb Jahren stand im Hause Küchenzaubereien einiges auf dem Kopf, denn das alte Zuhause sollte das neue Zuhause werden und so entstand nun auch mein "Schätzchen", die Küche. Wir haben uns bewusst für das offene Küchenkonzept entschieden, da für den Herrn Küchenzaubereien und mich die Küche einfach mit Dreh- und Angelpunkt eines gemütlichen Heims ist.

Nun hab ich aber genug geschwafelt, los geht's!



Beginnend von links nach rechts, im Hause Küchenzaubereien bildet die Küche, von oben gesehen, ein großes "G", zumindest, mit äääh, etwas Fantasie. Zu sehen: das übergroße Induktionsfeld, welches ich heiß und innig liebe. Vorbei sind die Zeiten des ewigen Wartens, bis das Nudelwasser eeendlich mal kocht.





Direkt darunter: ein Teil meiner kleinen Gewürzsammlung. Recht chaotisch, nur bedingt geordnet, dafür aber mit wahren Schätzchen: in den Röhrchen z.B. sind ein paar ganz feine Sachen, die ich von der lieben Franzi bekommen habe.




Als Nächstes: mein Heiligtum in Action. Da ich hier der alleinige Kaffeegenießer bin, meine Hilfe zum Start in den Tag.




Darüber befinden sich die Koch- und Backbücher, hier ein Ausschnitt davon. Alles, was mehr oder weniger die Form eines Buches hat, kommt hier hin. Mit dabei: meine Kochbücher der Kindheit. Jaa, Käpt'n Blaubär ist cool!




Versteckt in einer Schublade mein kleiner Spleen - ich habe so ziemlich jedes Heft von "Für jeden Tag", vermutlich seit 2004. Ich liebe es, darin zu stöbern und mich zu neuen Dingen inspirieren zu lassen oder auch einfach mal "nur" nachzukochen.




Ewig habe ich mich gegen eine Spülmaschine gesträubt. "Braucht man nicht, wir sind doch eh nur zu zweit!" - naja, irgendwann stand sie da und ich bin äußerst froh drum und achte so gut wie gar nicht mehr darauf, hauptsächlich Dinge zu machen, die so gut wie gar keinen Aufwand bzw. Dreck machen - ich muss ja nicht mehr mit der Hand spülen...




Ofen, Mikrowelle, Sandwichmaker (... der sich auch außerordentlich gut zum Braten von Steaks eignet, btw ...)




Unter'm Ofen die nächste kleine Sammlung: die Muffin- und Pralinenförmchen. Viele verschiedene Farben, Muster, Größen, ... Ich sollte erst mal ein paar aufbrauchen, bevor es Nachschub gibt. ;-)



Die meisten Vorräte verstecken sich im Hause Küchenzaubereien im Apothekerschrank. Saucen, Nudeln, Reis, Backzeug, ... Sehr fein!



Für die Topfgucker unter uns: Auf den Barhockern an der "Theke" direkt vor dem Kochfeld lässt sich wunderbar schauen, was denn alles so gekocht wird. Aber auch zum Ratschen bei nem Kaffee eignen sich die Hocker perfekt. :-)


So sieht es also hinter'm Kochtopf im Hause Küchenzaubereien aus. Mir war es immer sehr, sehr wichtig, nach der äußerst kleinen Küche zuvor ein riesen Ding an Küchenlandschaft zu haben. Das hab ich nun und bin immer noch verzückt. Fast 12m Arbeitsfläche (mal die 2m Herd & Spülbecken mit eingerechnet), Stauraum ohne Ende und eine sehr saubärfreundliche Oberfläche: mit einem Wisch ist alles weg. Wobei ich in meinen Mehlschwaden schon auch fünf Mal über einen Fleck geputzt habe, der sich am Ende als Muster der Arbeitsplatte heraus gestellt hat und nicht als Teigklecks...

In Sachen Grünzeug ist hier alles noch ein wenig Mangelware. Momentan stehen zwar drei kleine Töpfe auf der Fensterbank (Basilikum, Thymian und Koriander), die demnächst auch noch mit Petersilie ein kleines Geschwisterchen bekommen, doch zeigenswert ist braune Erde dann doch weniger. Das muss erst noch ein wenig wachsen. ;-)

Wie man sieht: hier ist alles verstaut und verräumt und es steht nix rum. Da kommt halt doch der kleine Ordnungsfreak raus...

Und wie sieht's bei euch aus?

Kommentare:

  1. Sieht richtig schön aus... und offene Küchen mag ich auch sehr gern. Bei mir steht zumindest immer die Tür offen, damit man beim Kochen nicht ganz so "abgeschnitten" ist.
    Hast du Lust mal einen Post über deine "Must-Have-Küchengeräte" zu machen? Ich bin nämlich immer ein bisschen hilflos, was man wirklich braucht und was nicht...

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr schön aus bei dir!

    Und schmunzeln musste ich darüber, dass ich nicht die Einzige bin, die die kleinen "Essen&Trinken - Für jeden Tag - Heftchen" von Anfang an gesammelt hat! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Toll! und sehr praktisch finde ich die kleinen Schubladen unterm Herd. Daran haben wir leider nicht gedacht als wir eine neue Küche bekommen haben...Wo bekommst du denn die schönen Muffinförmchen immer her?
    Liebe Grüße!
    Ps habe schpon viele deiner Rezepte nachgekocht und muss dir ein sehr großes Lob für den tollen Blog aussprechen! :-) Ich schau jeden TAg ob es was Neues gibt...

    AntwortenLöschen
  4. Hui, das ging ja fix! Vielen Dank für diesen tollen Einblick in Deine Küche, Du hast ja wirklich richtig viel Stauraum - mein Neid ist Dir sicher ;o)

    AntwortenLöschen
  5. ich bin gerade total neidisch :(
    ich war letzte Woche in meine erste eigene Wohnung gezogen und meine "Arbeitsfläche" beschränkt sich derzeit auf ganze (geschätzte) 20cm... leider noch gar keine Möbel in meiner Küche, lediglich Spüle, Gasherd, Waschmaschine, Kühlschrank. ich hoffe auf ein wenig Geld und ganz viele Ikea-Gutscheine :D

    AntwortenLöschen
  6. @ Vei: Dankeschön! In der alten Wohnung war meine Küche als einziger Raum im Erdgeschoss, die beiden anderen Zimmer im 1. Stock, das war vielleicht doof. Deswegen jetzt wohl die volle Integration der Küche. :-D Ich kann mir gern Gedanken machen, was man braucht und was nicht. ;-)

    @ Deichrunners Küche: Ich bin ja froh, dass ich nicht die Einzige bin. Der Herr Mälzer macht das aber auch sehr sympathisch und die Rezepte sind top!

    @ Kathi: Danke dir! Das Lob freut mich besonders! :-) Die Muffinförmchen kaufe ich meist bei meincupcake.de. Die haben auch ganz tolles Zubehör und Backzeug. :-)

    @ Steph: Ich gab mein Bestes! ;-) Ich kenne das aber auch noch mit der Kunst, möglichst viel auf wenig Platz aufeinander zu stapeln. ;-)

    @ Jessi: In meiner alten Wohnung war die Arbeitsfläche mein Esstisch. An der Küchenzeile selbst war nämlich gar kein Platz. Ich drück dir die Daumen, dass du viele Gutscheine bekommst, da lässt sich so viel tolles machen *Ikea-Fan bin* ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Ein interessanter Rundgang und jaaaa ich habe auch ein paar Tim Mälzer Ausgaben. Der Mann ist aber auch sowas von sympatisch und die Rezepte sind locker und lecker *hihi*.
    Ich mache mir auch gerade Gedanken wie wohl meine neue Küche aussehen wird, da ich nicht nur von Beruf Köchin bin sondern auch leidenschaftliche Ausprobiererin und Bäckerin bin, was meiner Familie und meinen Freunden zugute kommt *lach*.
    Deshalb schaue ich auch sehr gerne auf Deinem Blog vorbei und hab auch schon ein paar Leckerein von Dir ausprobiert.

    Ein schönes Wochenende wünscht Dir BAstelfeti

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Küche und tolle Fotos *staun*

    AntwortenLöschen