Samstag, 24. März 2012

Provenzialisches Ofengemüse mit geräuchertem Schinken


Quasi meine erstes Werk nach Tagen des "vor-sich-hin-vegetierens". So langam geht es - dank weiterer Hämmer - gesundheitstechnisch wieder völlig aufwärts. Und was kann dabei mehr helfen, als eine Portion leckeres Gemüse mit dem besten Kräutern der Provence, die ich je im Schrank hatte? ;-)

Für 4 Personen.


Zutaten:

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
ca. 150g Brechbohnen, TK
etwa 150g Auberginen
1 Paprika
8-10 Cocktailtomaten
ca. 300ml passierte Tomaten
8 Scheiben geräucherter Schinken / ersatzweise: Kasseler ohne Knochen (etwa 1cm dick)
Salz
Pfeffer
1 EL Instant-Gemüsebrühe
2 EL Kräuter der Provence
100g saure Sahne
30g Parmesan


Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Aubergine waschen und in Würfel schneiden. Die Paprika halbieren, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls würfeln. Die Tomaten in Scheiben schneiden. In der Zwischenzeit die Brechbohnen auftauen lassen.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Das Gemüse darin rundum etwa 5min anbraten, dann mit Salz und Pfeffer würzen. Mit den passierten Tomaten auffüllen und die Gemüsebrühe einrühren. Einige Minuten köcheln lassen, dann die Kräuter der Provence zugeben.

Nun die Schinkenscheiben in eine Auflaufform geben. Das Gemüse darüber gleichmäßig verteilen.

Die saure Sahne mit dem Parmesan verrühren und klecksweise auf das Gemüse geben.

Im vorgeheizten Ofen bei 200° (Umluft, mittlere Schiene) etwa 20min überbacken. Vor dem Servieren nochmals mit ein paar Kräutern der Provence bestreuen.



Tipp: Als vegetarische Variante funktioniert das Gericht natürlich auch ohne Schinken wunderbar.

Kommentare:

  1. Das Bild macht mich echt hungrig ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht wirklich lecker aus. Leider werde ich mit Auberginen nicht warm :( Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genauso! Ansich sieht es wirklich lecker aus, aber Auberginen sind nicht so mein Fall.

      Aber ich werd das Rezept dennoch ausprobieren, dann eben ohne Auberginen!

      LG
      Marina

      www.saveyour-soul.blogspot.com

      Löschen
  3. Dankeschön! :-)

    Man kann wirklich jedes andere Gemüse genauso nehmen, ob nun Pilze, Zucchini, Karotten, ganz egal, hauptsache es schmeckt. :-)

    AntwortenLöschen