Donnerstag, 5. April 2012

Mini Easter Carrot Cakes


Perfekt für all diejenigen, die grob gehackte Walnüsse im Kuchen absolut nicht ausstehen können und sich erst vorsichtig an die Backerei mit Karotten gewöhnen wollen. Die Muffins bestechen durch eine sanft-zimtige Note, unglaubliche Leichtigkeit und Fluffigkeit und äußerst leckerem Ricotta-Honig-Topping. Da kann das Osterfest kommen! :-)

Für etwa 4 Muffins.


Zutaten für den Teig:

40g Margarine
40g Honig
1 Ei
80g Mehl
1 TL Backpulver
25g gemahlene Walnüsse
1 kleine Karotte
1 TL Zimt
1/2 TL geriebene Zitronenschale
1 Prise gemahlener Ingwer


Zutaten für das Ricotta-Honig-Topping:

etwa 50g Ricotta
1 EL Honig


Zutaten für die Marzipan-Möhren:

etwa 50-75g Marzipanrohmasse
Lebensmittelfarbe in rot, gelb, grün


Zubereitung:

Zunächst die Karotte schälen und sehr fein raspeln. Den Backofen auf 180° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Die Margarine, den Honig und das Ei mit den Rührhaken des Handrührgeräts cremig rühren. Mehl, Backpulver, gemahlene Walnüsse, die Karottenraspel und die Gewürze zugeben und kurz durchrühren, sodass alle Zutaten miteinander vermischt sind.

Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Etwa 1,5 gehäufte Esslöffel Teig in jede Mulde geben. Im Ofen ca. 20min backen, bis die Muffins schön aufgegangen sind und eine leicht goldbraune Farbe angenommen haben.

Die Karottenküchlein aus dem Ofen nehmen und für 5min in der Form abkühlen lassen. Heraus nehmen und ganz auskühlen lassen.

Nun etwa 1/3 der Marzipanrohmasse abnehmen und in ein kleines Schälchen geben. Das restliche Marzipan in eine weitere Schüssel legen. In das kleine Schälchen einen winzigen Tropfen grüne Lebensmittelfarbe geben und das Marzipan gut durchkneten, bis es schön hellgrün leuchtet. Einen winzigen Klecks rot und etwa doppelt so viel gelbe Lebensmittelfarbe in das zweite Schüsselchen geben und ebenfalls durchkneten, bis das Marzipan sich orange-rot verfärbt hat.

In kleine Stücke zupfen und mit den Händen zu Karotten formen. Das grüne Marzipan zu einer langen Schnur rollen und diese "zusammen wurschteln", sodass man das Grün der Karotten erkennen kann. Vorsichtig an das obere Ende der Möhren drücken. Abschließend mit einem Messer kleine Kerben in die Karotten drücken.

Zuletzt den Ricotta mit Honig verrühren. Je 1-2 Esslöffel des Toppings auf die ausgekühlten Karottenküchlein geben und eine Marzipanmöhre darauf setzen.




Die liebe Katie veranstaltet zum Thema "Österliche Backwaren" wieder einmal einen Backwettbewerb. Mit den Mini Easter Carrot Cakes werde ich mein Glück versuchen. Drückt mir die Daumen! :-)

Kommentare:

  1. mmh tönt super lecker. Hab noch gar nie Karottenkuchen mit Walnuss gebacken. Da ich aber noch soviele gefrohrene Walnüsse habe versuch ichs gleich für den Osterbrunch - Danke für die Anregung.
    Viel Erfolg beim Backwettbewerb :-)
    Grüsse Gartenkraut

    AntwortenLöschen
  2. Hab diese Muffins mal in einer herbstlichen Variante nachgebacken und statt den Walnüssen einfach Kokosraspeln genommen. Waren seeeehr lecker!

    AntwortenLöschen