Montag, 30. April 2012

Rustikale Baguettinis



Inspiriert hierzu hat mich die aktuelle "Lecker Bakery" - passend zum Abendessen wollte ich nämlich etwas Baguette. Allerdings war mir das Rezept im Heft zu "aufwändig" (gut, die Idee des Baguettes als Beilage kam seeehr spontan) und so habe ich ein wenig improvisiert. Heraus kamen wunderbar duftende, knusprig-leckere Baguettini, die sich sehen lassen können!

Für 3 Baguettini.


Zutaten:

250g Mehl
1/2 Würfel frische Hefe
150ml warmes Wasser
1 Msp. Salz
etwas Olivenöl


Zubereitung:

Das Mehl sowie das Salz in eine Schüssel sieben. Die Hefe im Wasser auflösen und in die Schüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgeräts etwa 5min gut durchkneten, bis ein glatter, etwas festerer Teig entstanden ist. Diesen mit Olivenöl bepinseln und abgedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen.

Den Backofen auf 220° (Umluft) vorheizen. Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen. Den Teig darauf nochmals gut durchkneten und zu drei gleich großen Kugeln formen. Diese zu etwa 20cm langen Würsten à 5-6cm Durchmesser rollen und zwei bis drei Mal ineinander verdrehen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Die Baguettini in den Ofen schieben. Eine (feuerfeste) Schale mit Wasser dazu stellen und etwa 10min bei 220° auf der mittleren Schiene backen. Anschließend weitere 10min auf 200° weiter backen. Heraus nehmen und abkühlen lassen.

Kommentare:

  1. MMMhhhh sieht das lecker aus
    > hast Du zufällig eine Idee, wie man soetwas noch mit Tomaten, Chili machen könnte??? Soetwas gibt es bei unserem Bäcker überbacken mit Käse und Kürbiskernen.
    liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab die Lecker Backery auch, und ich hab den Teig der im Heft steht einfach ne Stunde in der Sonne statt ne nacht im Kühlschrank gehen lassen. Schmeckt wunderbar.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir das Rezept man genommen und einfach 2 große Stangenbrote draus gemacht.
    War sehr sehr lecker! :-)

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe die Baguettes nach deinem Rezept ausprobiert. Von der Konsistenz haben sie mir gut gefallen, allerdings fand ich sie ein wenig geschmacksneutral. Ich würde das nächste Mal mehr Salz und evtl. ein paar Kräuter im Teig verarbeiten. Danke aber für das unkomplizierte Rezept! :-)
    LG

    AntwortenLöschen