Dienstag, 17. April 2012

Überbackenes Risotto mit Ratatouille-Gemüse



Ein weiterer (erfolgreicher!) Versuch, dem Mann etwas mehr Gemüse unterzujubeln (sehr offensichtlich dieses Mal, ne?) und ihm gleichzeitig zu beweisen: hey, es schmecken auch vegetarische Gerichte! Mission geglückt, er fand's richtig lecker - und ich auch!

Für 2 Personen.


Zutaten für das Risotto:

125g Risottoreis
125ml Weißwein
etwa 300ml Gemüsebrühe
ca. 75ml Sahne
75g geriebener Parmesan
1/2 Zwiebel
Salz
Pfeffer
Knoblauch


Zutaten für das Ratatouille-Gemüse:

1/2 Zucchini (ca. 150g)
1 kleine Paprika, gelb
etwa 10 Cocktailtomaten
1/2 Zwiebel
Salz
Pfeffer
Basilikum, Oregano, Thymian


Zubereitung:

Die Zwiebel fein würfeln. Die halbe Zwiebel in einem Topf in etwas zerlassenem Fett (Butter oder Olivenöl) andünsten, dann den Risottoreis zugeben und diesen kurz anrösten. Mit dem Weißwein ablöschen und unter gelegentlichem Rühren einköcheln lassen. Nun so viel Gemüsebrühe zugeben, bis der Reis bedeckt ist. Ab und an umrühren, sodass nichts anbrennt.

Etwa eine halbe Stunde lang immer wieder Gemüsebrühe nachgießen, wenn der Reis diese aufgesogen hat. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Dann die Sahne und die Hälfte des Parmesan einrühren.

Währenddessen die Zucchini, die Paprikaschote und die Tomaten in kleine Stücke schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse (inkl. der restlichen Zwiebel) darin anbraten. Mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen.

Den Backofen auf 200° (Umluft) vorheizen. Den Reis nun in einer Auflaufform verteilen und das Ratatouille darüber geben. Mit dem übrigen Parmesan bestreuen und für etwa 5-10min auf der mittleren Schiene überbacken.

Kommentare:

  1. Oh, das hört sich auch schon wieder soooooooo gut an,…seitdem ich hier lese, wird meine Muss-ich-unbedingt-Kochen-Liste immer länger ;O)
    Danke für die schmackhaften Inspirationen!!!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Ratatlouille, ich liebe Risotto, ich liebe alles was überbacken ist - warum hab ich das noch nie kombiniert?
    Vielen lieben Dank für diese Inspiration - und bei dieser Farbenpracht ja auch kein Wunder, dass es dem Herrn auch gemundet hat... ;)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  3. Hey!
    Ich muss dir mal ein großes Kompliment aussprechen. Ich verfolge deinen Blog schon etwas länger und ich liebe ihn einfach. Du trumpfst immer wieder mit leckeren und vor allem simplen Rezeptideen auf! Habe schon ein paar Sachen nachgekocht und bitte dich; mach weiter so :) hehe
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen