Montag, 7. Mai 2012

Pizzaschnitten mit gebratenen Champignons



Ideal für einen leichten Snack bei einer (großen) Feier, aber auch einfach so als Abendbrot, oder zwischendurch.. Eigentlich passen diese leckeren Pizzaschnitten immer! Inspiriert hierzu hat mich mal wieder ein Rezept von lecker.de, welches ich jedoch aus Bequemlichkeits- und Schnelligkeitsgründen wieder den Küchenzaubereien angepasst habe. ;-)

Für etwa 8-10 Pizzaschnitten.


Zutaten:

1 Packung Pizzateig, z.B. von Henglein
100g Sauerrahm
200g Champignons
1-2 Zwiebeln
3-4 Tomaten
80g dünn geschnittene Salami
125g Feta
Salz
Pfeffer
Oregano


Zubereitung:

Den Sauerrahm mit Salz und Pfeffer würzen und gut durchrühren. Den Pizzateig ausrollen und in 8-10 gleich große Stücke schneiden. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem Sauerrahm bestreichen. Die Tomaten in Scheiben schneiden.

Die Zwiebeln häuten und in Ringe schneiden. Die Champignons waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Beides in einer Pfanne mit einem Schuss Olivenöl einige Minuten anbraten, dann mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Etwas abkühlen lassen.

Die Salami vierteln und auf den Pizzaschnitten verteilen. Nun die Champignon-Zwiebel-Masse und die Tomatenscheiben darauf streuen. Zuletzt den Feta darüber bröseln.

Nochmals kräftig mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und im vorgeheizten Ofen bei 200° (Umluft) etwa 15min auf der mittleren Schiene backen.

Kommentare:

  1. der pizzaboden sieht so schön knusprig aus

    AntwortenLöschen
  2. Die passen tatsächlich immer so lecker und knusprig wie die aussehen!

    Du hast übrigens den 3. Preis bei meinem Backwettbewerb gewonnen, magst du mir nur ein kurzes Mail an sweet-trolley@cupcakes.at schicken mit deiner Anschrift (finde sie in meinem Chaos natürlich nicht mehr ...) damit das Päckchen gleich morgen losschicken kann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiuiuiuiuiui! Da freu ich mich gigantisch! *rumtanz*


      Klar, Email folgt sogleich. ;-)

      Löschen
  3. Der allergrößte Vorteil an deinem Blog ist:
    Vorbei zuschauen und nicht zunehmen!

    Deine Gerichte sehen fantastisch aus!

    Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Klasse was du zauberst! Es sieht aus wie aus der Zeitung ausgeschnitten:-)
    MMMHHHH :-)

    Grüssle Linda

    AntwortenLöschen